LG G3: Ab Anfang Juli für 550 Euro

lg_g3

LG hat den Preis sowie die Verfügbarkeit für sein neues Smartphone-Flaggschiff LG G3 bekannt gegeben. Bereits in zwei Wochen könnte das vielversprechende LG G3 in Deutschland aufschlagen. Positiv überrascht sind wir von Preis. die 16 GByte Variante soll nur UVP 549 Euro kosten, die 32 GByte Variante 599 Euro. 

Demnach soll am 27. Juni die Auslieferung außerhalb Koreas mit Hong Kong, Indonesien, Singapur und den Philippinen beginnen. Im Juli folgen dann weitere asiatische Länder, Europa und der Mittlere Osten in Deutschland ist das LG G3 dann ab Anfang Juli verfügbar.

Beim Preis lässt sich LG nicht Lumpen. So soll das LG G3 in der Version mit 16 GByte Speicher „nur“ UVP 549 Euro kosten. Die Version mit 32 GByte Speicher soll 599 Euro kosten.

Hier gehts zu unserem Ersteindruck des LG G3. 

Das ist vor allem im Vergleich mit den UVPs der Flaggschiffe anderer Hersteller relativ günstig. So startete zum Beispiel das HTC One M8 in der 16 GByte-Version mit einer UVP von 679 Euro. Samsung brachte das Samsung Galaxy S5 zu einer UVP von 699 Euro auf den Markt. Und Sony deklarierte sein Sony Xperia Z2 (16 GByte Speicher) mit einer UVP von 599 Euro.

Hier gehts zum Test des Samsung Galaxy S5

Wie bei den UVPs von Android-Smartphones so üblich kann hier mit einem Preisverfall von 50 bis 100 Euro in den ersten Monaten gerechnet werden.

Das LG G3 kommt mit einem 5,5 Zoll Display mit vierfacher HD-Auflösung (538 ppi). Die 13 Megapixel-Kamera hat einen Optical Image Stabilizer Plus (OIS+) und soll dank Laser-Autofokus auf kurze Entfernungen sehr schnell fokussieren. Die Rückseite kommt im Metall-Look. Selbstredend sind wieder die mit dem G2 eingeführten Rear-Keys an Bord. Die deutsche Version des LG G3 unterstützt den Qi-Standard für kabelloses Laden.

Hier gehts zum Test des HTC One M8

Jong-seok Park, President und CEO von LG Electronics Mobile Communications gibt sich optimistisch: „Uns liegen erste Anzeichen dafür vor, dass das G3 weltweit genauso erfolgreich wird wie in Korea. Es ist eine große Ehre, als neuer Maßstab für Premium-Smartphones betrachtet zu werden. Letztendlich aber zählt, was Konsumenten von unserem neuesten Flaggschiff-Produkt halten. Immerhin haben wir das G3 auf Basis ihres Feedbacks entwickelt.“

Hier gehts zum Test des Sony Xperia Z2

Gizmodo wird am 26. Juni ein LG G3 zum Testen bekommen und euch zeitnah in einem ausführlichen Testbericht verraten, ob sich das Warten gelohnt hat. Einen Ersteindruck von LG G3 Event in London kannst du schon jetzt hier nachlesen.

lg_g3_2

 

Tags :
    1. Da gebe ich dir völlig Recht, statt RAM ist natürlich der fest verbaute Speicher gemeint. Danke für den Hinweis, der Fehler wurde ausgebessert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising