Far Cry 4 – mehr Infos zu Spielwelt und Koop-Modus

FarCry4

Der November rückt näher und wir erwarten gespannt die Ankunft von Ubisofts neuem Open-World-Spektakel. In einem GameInformer-Podcast beantwortete Alex Hutchinson, Creative Director von Far Cry 4, die Fragen der Community zum Spiel und rückte mit einigen neuen Infos heraus.

Far Cry 4

Bild 1 von 15

Far Cry 4 Artwork

So soll die Karte der Spielwelt ungefähr dieselbe Größe wie Rook Island aus Far Cry 3 haben, sich aber wegen der Bergregionen stellenweise weniger weit und offen anfühlen. Der Wingsuit wird sich dieses Mal wie von vielen Fans gewünscht schon früher im Spiel freischalten lasssen, Ihr könnt also die neuen Höhen bestens ausnutzen. Auf hohen Bergen wird die Spielfigur Probleme mit dem Atmen bekommen und sollte Sauerstoff (wahrscheinlich in Flaschen) mit sich führen. Schneelawinen wird es im freien Spiel nicht geben, dafür wohl eine geskriptete Situation in der Kampagne.

Haie und Dinosaurier werden voraussichtlich keinen Auftritt mehr haben (also kein Blood Dragon 2), dafür aber Elefanten, die in den Trailern bereits für Aufsehen sorgten. Generell plant das FarCry 4 Team etwas Besonderes für den vierten Teil und wird sich nicht groß um erzählerischen Ballast aus vorherigen Titeln scheren. Hutchinson erwähnte im Podcast, er würde gerne ein extremes Far Cry mit Unterkühlung, Krankheiten und Permadeath entwickeln, und sein Team überlege, bei Bedarf eine Hardcore-Option nachzureichen.

[Far Cry 4 – The press has spoken Trailer]

Zum Multiplayer verriet Hutchinson nur so viel, dass eine Verbesserung zu Far Cry 3 geplant sei. Ein Splitscreen-Koop fällt dagegen leider weg. Auf der PS3 und PS4 dürfen Spieler bis zu zehn „Schlüssel zu Kyrat“ an Freunde verteilen, die dann die Koop-Version mitzocken können. Hier ist noch nicht klar, ob Sony ein Zeitlimit einführen wird. Die Freunde werden auch nur spielen können, wenn der Inhaber der Vollversion ebenfalls online ist. Die Singleplayer-Kampagne ist in dieser kostenlosen Version nicht enthalten.

Interessant ist die Ankündigung von Cutscenes, die durch Aktionen des Spielers unterbrochen werden können. Das soll dem Spieler nicht direkt mitgeteilt werden, sondern ein verstecktes Feature sein, mit dem in bestimmten Situationen andere Ausgänge möglich sind. Diese Idee ist als Reaktion auf die Quick Time Event – Bossfights aus Far Cry 3 gedacht.

Den kompletten Podcast könnt Ihr Euch bei GameInformer anhören.

Bild: Ubisoft.

Tags :Quellen:GameInformerVia:NeoGAF

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising