Nordkorea verdoppelt Zahl seiner Hacker

shutterstock_158998022

Binnen zwei Jahren hat Nordkorea die Zahl seiner im Dienst des Staates arbeitenden Hacker verdoppelt, berichtet North Korea Tech unter Berufung auf südkoreanische Quellen.

Insgesamt sollen 5.900 Hacker für die Demokratische Volksrepublik Korea arbeiten, vor zwei Jahren waren es noch gut 3.000. Das ist wenig angesichts der Tatsache, dass die Koreanische Volksarmee 1,3 Mio. aktive Soldaten im Dienst hat und 4,7 Mio. Reservisten, dennoch könnte die Verdoppelung der Cyber-Krieger ein Indiz für eine neue Militärstrategie sein.

Denn angesichts klammer Kassen, so vermutet das US-Verteidigungsministerium, könnte Nordkorea verstärkt in die weitaus billigere Cyerkriegsführung investieren. Mit seinen Cyberkriegern greift das kommunistische Nordkorea vor allem seinen südlichen Nachbarn an, in den letzten Monaten waren aus Seoul immer wieder Nachrichten über vermeintliche Hackerangriffe aus dem Norden zu hören.

[Foto: Shutterstock]

Tags :Quellen:North Korea Tech

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising