DraftServ: Amerikanisches Baseballstadion wird mit Bierzapfautomat ausgestattet

Draftserv

Das Baseballstadion der Minnesota Twins wird um eine “Attraktion” reicher. Demnächst wird in der Sportarena ein Bierautomat installiert, der die langen Schlangen an den Theken reduzieren, den Alkoholkonsum regulieren und den Gästen mehr Bierauswahl ermöglichen soll.

Kunden müssen sich zunächst an einer Kasse unter Vorlage des Ausweises Guthaben für eine Prepaidkarte besorgen (mit den Werten 10, 20 und 50 Dollar) und können dieses Geld dann in den DraftServ-Automaten stecken. Zur Auwahl stehen hier vier Biersorten, die in beliebigen Mengen abgezapft und nach Unze bezahlt werden.

Der Prozess läuft dabei komplett automatisiert ab, Angestellte werden aber dennoch aufpassen, dass kein Handel mit den Prepaidkarten stattfindet. Denn mit einer Karte kann man alle 15 Minuten „nur“ etwa 1.4 Liter ordern, womit der Alkoholkonsum zumindest etwas eingeschränkt werden soll. Bei häufig drei Stunden Spielzeit dürften bei einem normalen Baseballspiel aber pro Kopf genügend Biere zusammenkommen.

Tags :Quellen:DraftServ TechnologyVia:Foodbeast
  1. Waaaaaas? Man kann während eines 3 stündigen Spieles “nur” knapp 17 Liter pro Karte abzapfen. Skandal!!!
    Ne spaß bei Seite. Was hält einen ab sich 3 oder 4 Guthabenkarten zu besorgen und dann so viel zu zapfen wie man lustig ist?
    Und ob der Betreiber einen hindern wird Umsatz zu generieren wage ich auch zu bezweifeln.
    Meiner Meinung nach alles vorgeschobene Gründe um Personalkosten zu sparen. Aber so ist nunmal der Lauf der Dinge.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising