Start von Samsungs Tizen-Smartphone verzögert sich

samsung_tizen-smartphone

Aus Samsungs Versuch, sich aus der Abhängigkeit vom Google-Betriebssystem Android zu lösen, wir vorest nichts. Das südkoreanische Unternehmen hat den Start von Smartphones mit dem Betriebssystem Tizen auf unbestimmte Zeit verschoben.

Tizen ist ein freies OS, das auf Linux beziehungsweise Debian basiert. Samsung hatte ursprünglich bereits diese Woche erste Smartphones mit Tizen verkaufen wollen: das Modell Z SM-Z910F sollte erst in Russland und später dann in weiteren Märkten erscheinen.

Auf einer Entwicklerveranstaltung in Moskau hat Samsung jetzt aber verkündet, den Verkaufsstart zu verschieben, wie Der Standard unter Berufung auf das Wall Street Journal berichtet.

Der Grund für diesen Schritt ist wenig überraschend: noch gibt es schlicht und einfach zu wenige Apps für Tizen, so dass Handys mit dem neuen Betriebssystem für Käufer nur wenig attraktiv wären.

Tags :Quellen:Der Standard

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising