Panasonic: Neue Recorder mit Blu-ray-, 4K- und 3D-Wiedergabe

panasonic

Mit seinen zwei neuen Blu-ray Recordern DMR-BCT940 und DMR-BST940 bedient Panasonic so ziemlich jedes Element des visuellen Entertainments. Neben der Wiedergabe von 3D- und 4K-Content soll der Kunde über TV Anywhere einfach überall auf seine Inhalte von zu Hause zugreifen.

In Zukunft sollen Nutzer der High-End Modelle DMR-BCT9401 und DMR-BST9402 von Panasonic auf keine filmische Darbietung mehr verzichten müssen. So bieten die neuen Modelle Festplattenrecorder, 3D Blu-ray Player und Recorder in Einem. Die neuen Komplettlösungen verfügen über Triple HD Tuner und zwei CI Plus Einschübe, sodass der Empfang vonwie HD+, Sky oder Kabel Deutschland ermöglicht wird. Gespeichert werden alle Inhalte auf einer zwei Terabyte großen Festplatte, welche um USB-Festplatten auch noch erweitert werden kann.

Außerdem bietet Panasonic bei den neuen Recordern Fern-Programmierung und Keyword Recording an. Letzteres speichert etwa unter dem Titel „Tatort“ alle Folgen des Kult-Krimis. Die Fern-Programmierung ermöglicht es dem Kunden dann noch alle Programme von unterwegs aufnehmen zu können.

Wem das an Funktionen-Vielfalt noch nicht reichen sollte, der kann auch über die „Panasonic Media Access“ App seine TV-Inhalte auf jedem mobilen Endgerät im WLAN empfangen. Hat die Frau also mal keine Lust auf das WM-Finale wird im Garten eben etwas anderes geguckt.

Wer nicht an sein WLAN-Netz gebunden sein möchte, der kann über „TV Anywhere“ das heimische Fernsehprogramm samt Festplattenaufzeichnungen weltweit auf Smartphones oder Tablets streamen. Über den sogenannten „Panasonic Remote Recording Service“ können Sendungen ausgewählt, programmiert und angesehen werden.

So, das war es aber an Funktionen. Nein, denn Panasonic legt bei seinen zwei neuen Blu-ray Recorder noch eins drauf und ermöglicht 4K Upscaling von Inhalten auf Flachbildschirme mit 4K-Auflösung. Dabei beschränkt sich das japanische Unternehmen nicht nur auf Full HD-Inhalte von Blu-rays, sondern erweitert die 4K Upscaling Funktion auf die Inhalte externer Festplatten, USB-Speicher, SD-Karten und Webinhalte. Allerdings werden Inhalte von Blu-rays wohl am besten hochgerechnet, denn hier verspricht Panasonic eine 4:4:4-Abtastung.

Viel Geld für viele Funktionen

Panasonic will mit seinen schwarzen High-End Blu-ray Recordern DMR-BCT940 und DMR-BST940 eine breite Käufermasse ansprechen. Denn bei den vielen Funktionen von 3D-Wiedergabe, 4K-Upscaling, Blu-ray Player, Festplattenrecorder und Streaming auf mobile Endgeräte sollte für jeden etwas dabei sein.

Das hat natürlich seinen Preis und so verlangt Panasonic zum Release der Recorder Mitte August 2014 jeweils 799 Euro. Das japanische Unternehmen möchte im Laufe des Jahres auch noch günstigere Modelle anbieten deren Hardware dann etwas abgespeckter ausfallen wird. Preise hierfür wurden noch nicht bekannt gegeben.

Tags :
  1. Nette Funktionen, aber minderwertiges Konzept und rausgeschmissenes Geld!
    Die Recorder gibt es NUR ENTWEDER als SAT-Empfänger ODER als CABLE-Empfänger, deshalb die beiden Modelle! Heiß also folgendes: Sie kaufen sich den hirnlosen Mist als Sat-Lösung, ziehen in einem Jahr um in eine Wohnung mit Kabelanschluss – und schon können Sie den Schrotthaufen für 120 € gebraucht bei ebay verscheuern und WIEDER 800 €uro ausgeben … gaaaanz suuuper!
    Jeder Billigramsch-Noname-fernseher hat heute eine Triple-Tuner (DVB-T2, DVB-S2, DVB-C), nur diese „Luxuxmaschinen“ nicht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising