Hasbro lässt Mein kleines Pony-Fans eigene Spielsachen mit dem 3D-Drucker designen

Hasbro3

Viele fürchten, dass der 3D-Druck für manchen Branchen ähnliche Konsequenzen haben könnte wie File Sharing für die Medienindustrie. In diesem Zusammenhang ist es außergewöhnlich, wenn ein Unternehmen wie Hasbro den 3D-Druck fördert. Der Spielehersteller erlaubt Fans, eigene Spielsachen auf Grundlage der geschützten Produkte herzustellen und zu verkaufen.

Hasbro hat heute gemeinsam mit Shapeways SuperFanArt gestartet, eine Website, auf der Fans und Künstler ihre Kreationen – zunächst basierend auf der Marke Mein kleines Pony – der Öffentlichkeit präsentieren können. Die Seite ist dabei nicht nur zum Zeigen, sondern auch Verkaufen von Produkten gedacht, die mit der 3D-Druck-Infrastruktur von Shapeways hergestellt werden können.

Hasbro behält sich dabei allerdings das Recht vor, über eine Zulassung der Produkte bestimmten zu dürfen. Sollte SuperFanArt ein Erfolg sein, ist es vorstellbar, dass Hasbro auch andere Produktlinien auf diese Weise freigibt – denn wer hätte nicht gerne Optimus Prime mit Oberlippen- oder Rauschebart?

Hasbro1Hasbro

Tags :Quellen:ShapewaysVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising