ThinkGeek: Der Fluxkompensator als Autoladegerät für Smartphones und Tablets

Fluxkompensator

Bei ThinkGeek gibt man sich mit den Aprilscherz-Produkten so viel Mühe, dass sie manchmal tatsächlich irgendwann auf den Markt kommen. Vor fünf Jahren erschien so der Star Wars Tauntaun-Schlafsack als echtes Produkt, ab September kann man sein Auto endlich mit einem Fluxkompensator-Ladegerät ausstatten.

Das Gerät für umgerechnet etwa 18 Euro kann mit dem Zigarettenanzünder verbunden werden und liefert über zwei USB-Ports Strom für Smartphones, Tablets und andere mobile Geräte. Und wie wir es aus den Filmen kennen, blinkt und fluxt der Kompensator beim Laden – ob er bei 140 Kilometern pro Stunde einen Zeitsprung ermöglicht, ist allerdings fraglich.

Tags :Quellen:ThinkGeekVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising