Teufel Cinebar 52 THX – Soundbar mit Bumms und Zertifikat

image

Teufel bringt mit der Cinebar 52 THX de, Nachfolger der Cinebar 51 THX auf den Markt. Neben der Soundbar ist ein Subwoofer mit im Paket. Beide sind THX-zertifiziert und sollen Kinoklang ermöglichen, ohne dass das Wohnzimmer eine Lautsprecherhalde wird.

Der Cinebar 52 THX soll kinoreifen Klang mit einem Schalldruck von über 100 dB erreichen. Dafür sorgen sechs Töner in echter Zwei-Wege-Konfiguration und ein präziser Subwoofer mit 320 Watt Sinusleistung für Tiefbass bis 35 Hertz.

Der Cinebar 52 THX verfügt über vier HDMI-Eingänge und einen -Ausgang nach dem Standard 1.4b. Dank CEC- und ARC-Funktion steuern kompatible Fernseher oder Blu-ray-Player den Soundbar automatisch mit. Sechs zusätzliche digitale und analoge Audio-Eingänge nehmen Signale von CD-Player, Ipod und Konsorten entgegen.

Das Gehäuse des Cinebar 52 THX ist aus massivem Aluminium gefertigt. Die Soundbar unterstützt die Formate Dolby Virtual Speaker, Dolby Digital, Dolby Pro Logic, Dolby Pro Logic II und DTS.

Der neue Cinebar 52 THX ist ab sofort bestellbar und kostet rund 900 Euro.

  1. Auch wenn Teufel zweifelsohne sehr gute Produkte herstellt (Qualität und Klang) ist der Preis natürlich auch immer eine Glaubensfrage.

    Am meisten Magenschmerzen bereitet mir die Tatsache, dass es physikalisch gesehen, kein richtiger Raumklang sein kann, da die Lautsprecher eben in einer Bar angeordnet sind.

    Viele Grüße

    Thomas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising