Windows Phone 8.1 Update angekündigt – Developer Preview in der nächsten Woche verfügbar

screenshot_16

Microsofts Windows Phone 8.1 erhält eine Aktualisierung: Im Laufe der nächsten Monate macht Microsoft Windows Phone 8.1 Update für alle Anwender mit Windows Phone 8.1 Geräten verfügbar. Für Entwickler, die bereits die Windows Phone 8.1 Preview nutzen, wird die Developer Preview des Updates in der nächsten Woche veröffentlicht.

Das Update enthält neue Features, mit denen man sein Windows Phone besser personalisieren kann. Zudem wird der digitale Sprach-Assistent Cortana mit dem Update in weiteren Ländern verfügbar – in China und UK sowie in Kanada, Indien und Australien.
Mit Live-Ordnern können eigene Ordner für Apps angelegt werden. Indem auf der Ordner-Kachel die Aktualisierungen der enthaltenen Live-Tiles angezeigt werden, bleiben Nutzer auch über die Ordner-Funktion stets auf dem neuesten Stand. Um einen Ordner zu erstellen, zieht man auf dem Start-Screen einfach eine Kachel über eine andere und benennt den Ordner wie gewünscht. Innerhalb der Live-Ordner können die Tiles frei angeordnet werden.

Die neue App-Ecke erlaubt die Darstellung von ausgewählten Anwendungen im „Sandbox-Modus“, wodurch die Nutzung von Apps auf dem Smartphone gezielt eingeschränkt werden kann. Damit ist die App-Ecke vor allem für kleinere Unternehmen interessant, die keine vollständige Mobile-Device-Management (MDM) Lösung benötigen, den Einsatz von Geräten für Mitarbeiter aber trotzdem gezielt einschränken möchten. Das mag nicht Jedem gefallen, sorgt jedoch für mehr Sicherheit.

Windows Phone 8.1 Update bringt einige Verbesserungen, mit denen persönliche Daten in öffentlichen Netzwerken besser geschützt werden sollen. So ist beispielsweise das Senden und Empfangen von Daten via VPN (Virtual Private Network) über Wi-Fi Hotspots möglich. Das ist bei anderen mobilen Betriebssystemen längst Standard.

Und eine kleine aber manchmal sehr nützliche Änderung gibt es auch: Nutzer können mehrere SMS-Nachrichten auswählen, um diese zu löschen oder weiterzuleiten.

Quellen:Microsoft Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising