China baut das größte Wasserflugzeug der Welt

US-2

Wasserflugzeuge sind nicht besonders verbreitet, aber sehr nützlich. Schließlich können sie in schwer zugänglichen Regionen auf dem Wasser starten und landen. Auch in der Nothilfe kommen sie zum Einsatz. China hat nun angekündigt, das größte Wasserflugzeug der Welt bauen zu wollen.

Hergestellt werden soll es von China Aviation Industry General Aircraft (CAIGA). Das TA „Dragon“ 600 soll ein maximales Abflugewicht von 53,5 t aufweisen und 5000 km weit fliegen können. Damit ist es prädestiniert für Nothilfe-Operationen, Feuerbekämpfung und generell Aufgaben, bei der die Fähigkeit für „short Take-Off and Landing“ (STOL) benötigt wird. Die amphibische Funktion des Flugzeugs ermöglicht es, in entlegenen Regionen zu operieren, in denen es zwar keine Landebahnen, wohl aber Gewässer gibt.

Das Projekt befindet sich noch in der Entwicklungsphase, aber Offizielle von CAIGA sind zuversichtlich, dass das Flugzeug schon 2015 mit Testflügen beginnen kann. Sollte es diese bestehen, könnte es schon bald in Dienst gestellt werden und die ShinMaywa US-2 (abgebildet) als größtes Wasserflugzeug der Welt ablösen.

[via gizmodo.com]

Tags :
  1. Man war hier wieder nicht präzise genug. In der Tat gab es in der Vergangenheit bereit verschiedene grössere Wasserflugzeuge, zuletzt aktiv war die Hawaii Mars bis Ende 2013. Als Löschflugzeug wartet es derzeitig auf einen neuen Auftrag, die Zukunft ist ungewiss.

    Doch der Hersteller der Dragon 600 beansprucht auch nicht das grösste Wasserflugzeug oder Flugboot zu bauen, sondern er beansprucht das grösste AMPHIBISCHE Flugzeug zu bauen. Also ein Flugzeug, das sowohl auf Land, wie auf Wasser starten und landen kann.

  2. Russische Ingenieure entwickelten bereits vor 50 Jahren, um 1966, etwas ähnliches mit 280 Tonen Zuladung:
    „Ekranoplan KM“ (Bodeneffektfahrzeug)
    http://de.wikipedia.org/wiki/KM_%28Ekranoplan%29

    Das Teil flog bereits ca. 15 Jahre lang erfolgreich.
    Bei einem Flug 1980 ging es durch ein Unfall verloren.

    Damalige Wirtschaftslage in Sowjetunion, verhinderte leider die Fortentwicklung dieser genialen Konstruktion.
    Folgen der Nachrüstung für „Kalten Krieg“, um bei dem imperialistischen Rüstungsvorsprung der USA mitzuhalten.
    Kriege / Aufrüstungen schaden Allen !

    1. Wie du selber bereits erkannt hast: Dabei handelt es sich um ein Bodeneffektfahrzeug und nicht um ein Flugzeug. Ist also wohl kaum mit einem solchen zu vergleichen, nur weil es ein paar Meter aus dem Wasser abhebt.

      1. PS: Was hat die Wasserlandefähigkeit mit “STOL” zu tun? Da würd ich sogar eher das Gegenteil annehmen, dann auf Wasser braucht man wegen dem Widerstand eher sehr lange Startwege.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising