Die CIA hat Computer des US-Senats ausspioniert

cia

Die CIA hat zugegeben, dass sie in Computer des Geheimdienstausschusses des US-Senats eingedrungen ist, berichtet die New York Times. Außerdem hat sie sich bei den Mitgliedern des Ausschusses bereits entschuldigt.

Eine interne Untersuchung der CIA hat die Anschuldigungen bestätigt, die von Senatorin Dianne Feinstein bereits im März vorgebracht worden waren. Laut Times sind nur wenige Details über den Untersuchungsbericht bekannt, möglicherweise aber haben CIA-Agenten die Computer des Ausschusses nach einem internen Bericht durchsucht, von dem sie vermutet hatten, dass er geleakt worden war. Der Vorfall ist ein weiterer Beweis dafür, wie die CIA ihre Grenzen überschreitet.

Tags :Quellen:The New York TimesVia:gizmodo.com
  1. Wundert mich das die CIA das zugibt… hätte eher gedacht das die abwinken mit dem Hinweis das die Angelegenheit zu geheim ist um sie mit Politikern zu besprechen.

  2. die CIA hat also von Obama die Erlaubnis bekommen (oder wurde nicht von ihm daran gehindert) ihre eigenen Kontrollinstanzen auszuspionieren, damit es keine bösen Überraschungen für sie gibt. So oder so ist Obama als head of state entweder kriminell oder unfähig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising