Film auf Film: So will Quentin Tarantino das Zelluloid retten

shutterstock_169841855

Seit Jahren verkauft Kodak kaum noch Filmmaterial, denn seit dem Siegeszug des Digitalfilms ist die Nachfrage danach enorm eingebrochen. Damit eines Tages überhaupt noch echtes Filmmaterial erhältlich ist, haben sich Quentin Tarantino, J.J. Abrams, Judd Apatow und Christopher Nolan jetzt zusammengeschlossen.

Gemeinsam haben sie einen Deal ausgehandelt, nachdem die großen Hollywood-Studios jedes Jahr eine festgelegte Menge an Film von Kodak abkaufen – unabhängig davon, ob sie dieses Material überhaupt benötigen. Die an dem ungewöhnlichen Deal beteiligten Regisseure gelten alle als Liebhaber von Film, einem Material, mit dem sie quasi aufgewachsen sind.

Christopher Nolan hat zuletzt Interstellar auf Film gedreht, und auch J.J. Abrams nutzt das Material für Star Wars Episode VII, an dem er momentan arbeitet. Dennoch dürfte der Deal nicht mehr sein als ein Kampf gegen Windmühlen: Zwischen 2006 und 2014 ist der Verkauf von Film bei Kodak um 96 Prozent gefallen.

Bildergalerie: Superhelden Filmposter im 30er-Jahre-Stil

Superhelden Poster

Bild 1 von 33

Catwoman (Batman)
Tags :Quellen:Engadget

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising