Tablet: Surface Pro 3 ab dem 28. August 2014 in Deutschland

microsoft-surface-pro-3

Microsoft bringt das Surface Pro 3 nun auch nach Deutschland. Die Tablets sind ab dem 28. August auch hier zu haben. Auch zahlreiches Zubehör kommt parallel auf den Markt, wobei die Docking-Station erst ein paar Wochen später erscheint.

Microsofts Surface Pro 3 wiegt 800 Gramm und ist 9,1 Millimeter dick. Damit ist es insgesamt deutlich leichter und dünner als der Vorgänger. Um es am Tisch aufzustellen, wurde auf der Rückseite ein neuer, stufenlos verstellbarer Ständer integriert. Das 12-Zoll-Display erreicht eine Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixel. Zudem ist vorn und hinten je eine Kamera mit 5 Megapixeln integriert.

Microsoft Surface Pro 3

Bild 1 von 8

Microsoft Surface Pro 3

Das Tablet soll mit einer Akkuladung rund neun Stunden durchhalten. Darüber hinaus sind Anschlüsse wie USB 3.0, ein Slot für MicroSD-Karten sowie ein Mini-Display-Port vorhanden.

Das Surface Pro 3 gibt es in fünf Varianten zu unterschiedlichen Preisen:

Intel Core i3-CPU, 4 GB RAM, 64 GB 800 Euro
Intel Core i5-CPU, 4 GB RAM, 128 GB 1.000 Euro
Intel Core i5-CPU, 8 GB RAM, 256 GB 1.300 Euro
Intel Core i7-CPU, 8 GB RAM, 256 GB 1.550 Euro
Intel Core i7-CPU, 8 GB RAM, 512 GB 1.950 Euro

Dazu kommt noch eine Reihe von Zubehör: Der Surface Pen (50 Euro) erlaubt das Schreiben auf der Oberfläche und das Surface Pro Type Cover (130 Euro) sorgt für eine Tastatur. Die Surface Pro 3 Docking-Station (200 Euro) ermöglicht die Nutzung als Desktop. Wie das Surface Pro 2, so läuft auch der Nachfolger ebenfalls unter Windows 8.1 Pro.

Tags :
  1. Das mit Abstand beste Tablet, nur leider viel zu teuer. Ich warte einfach, bis die nächste Generation raus kommt und kauf mir dann das „alte“ Surface Pro 3. Mein Pro 1 habe ich auch für 550€ bekommen, als gerade das Pro 2 erschienen ist.
    Für Studenten gibt’s das Surface Pro 3 mit i5 und 128GB Speicher übrigens „schon“ für 899€. Netter Rabatt von Microsoft, aber welcher Student kann schon 900€ für so ein Gerät berappen? :D

  2. Der nächste Flop steht in den Startlöchern. Hier in der Firma haben wir mit den vorigen Versionen durchweg schlechte Erfahrungen gemacht und werden das 3er natürlich nicht anschaffen, sondern iPads einsetzen. Quasi als kleineres Übel.

    1. is klar logo :D
      werd mal konkreter mit deinen schlechten erfahrungen.

      wir haben ürbigens in der firma schlechte erfahrungen mit ipad´s gemacht. in zukunft nur noch surface. alles klar? :)

    2. Ich schließe mich da hamster an. Die anderen Tablets sind nicht wirklich für den Arbeitsalltag zu gebrauchen. Ein „richtiges“ Windows auf dem Tablet und solch gute Hardware ist schon sehr verlockend. Einzig der Preis könnte ein Problem sein. Aber bei so hochwertiger Verarbeitung steigt nun mal auch der Preis.
      Ich werde wohl zuschlagen. Schwanke noch zwischen der i7 und i5 Version. Ich kann noch nicht abschätzen, ob der Leistungsunterschied die 250 Euro gerechtfertigen. Weiß da jemand näheres?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising