Experiment: Ein Fußgängerweg für Smartphone-Nutzer

Cellphone-Lane-1

Böse Zungen sagen, viele Smartphonenutzer würden wie Zombies durch die Straßen laufen: Blick nach unten, die Umgebung ignorierend, geistig ganz nicht anwesend. Die Macher der National Geographic-Serie Mind over Masses haben jetzt getestet, wie sich ein Fußweg extra für Smartphonenutzer auswirken würde.

In Washington, D.C. haben die Macher der Serie einen Fußgängerweg in zwei Hälften eingeteilt und deutlich markiert: eine Hälfte für Smartphone-Nutzer, die andere Hälfte Smartphone-frei. Benutzung auf`eigene Gefahr’ war über den Weg für Handy-Nutzer geschrieben.

Doch das Experiment gilt als gescheitert. Der wenig überraschende Grund: während die Fußgänger die neue Wegeeinteilung begrüßten, übersahen die Smartphone-Nutzer die Hinweisschilder schlichtweg.

Tags :Quellen:Popupcity
  1. Genauso wie im Auto sollte das Bedienen und rumspielen am Smartphone während der Teilnahme am Strassenverkehr (gehen), verboten werden. Genauso das tragen von Kopfhörern und damit das Ausblenden von Umweltinformationen (Gefahr z.B. durch fast geräuschlose E-Fahrzeuge)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising