Facebook will Hollywood-Inhalte auf Oculus Rift

OculusRift

Facebook führt derzeit Gespräche mit großen Film-Studios und Regisseuren, um Hollywood-Inhalte auf die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift zu bringen. Das berichtet die Website theinformation.com unter Berufung auf mit den Gesprächen vertraute Personen. Ziel von Facebook sei es, Oculus Rift für den breiten Markt der Unterhaltungsindustrie zu öffnen.

Zu den besagten Filmstudios gehörten unter anderem Disney, Fox, Warner Bros., Paramount, NBCUniversal und Sony Pictures. Sie sollen in Zukunft womöglich besondere „Oculus experiences“ entwickeln, die Hollywood-Blockbuster begleiten, zum Beispiel interaktive Trailer. Zwei der Quellen halten es außerdem für wahrscheinlich, dass vollständige Filme für Oculus Rift angeboten werden.

Derzeit befinden sich die Gespräche noch in einer sehr frühen Phase, es scheint also sehr unwahrscheinlich, dass Facebook bereits erste Deals geschlossen hat. Facebooks Bestrebungen zeigen allerdings, dass Oculus Rift in Zukunft wohl deutlich mehr Einsatzgebiete finden wird als nur den Gaming-Bereich.

[Theinformation.com via thenextweb.com]

Tags :
  1. So wie das hinausgezögert wird, sieht es eher so aus als wenn ein paar „Manager“ die Meinung vertreten „der PC ist tot“, und wi suchen erst einmal „echte Anwendungen“ für das Teil. Die sollen die Oculus endlich zur Marktreife bringen und anbieten. Für Kino schauen mit dem Teil gibt es schon ne App, diese Filmstudios sollen sich da raus halten. Da kocht jeder sein eigenes Süppchen, DRM-Scheisse, etc. Wenn wir auf diese Typen warten sollen haben wir uns vorher eine eigene VR-Brille mit eigenen SDK entwickelt, die noch dazu funktioniert. Was Oculus sicherlich nicht mehr tut wenn Filmstudios da mitreden. Kernkompetenz umsetzen!! VR-Brille fürs Gaming, diese anderen Spielereien später! Ständiges lesen wie toll die Oculus ist hilft nicht, auf den Markt bringen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising