iPhone 6: Bildschirm aus Saphir

shutterstock_115552186

Wie Der Standard berichtet, soll der Bildschirm des neuen iPhone 6 aus Saphir bestehen. Das Material ist kratzfester und bruchresistenter als normales Glas - aber auch wesentlich teurer.

Glas statt Plastik war die Devise des allerersten iPhones – in der achten (danke, Mario!) Generation des Smartphones soll nun Saphir statt Glas zum Einsatz kommen. Das synthetisch hergestellte Material soll ein Problem beheben, das viele Nutzer von iPhone und anderen Smartphones kennen: zerkratzte oder zerbochene Displays.

Apple hat zur Herstellung der neuen Dispalys bereits eine eigene Fabrik in Arizona eröffnet, die noch in diesem Monat die ersten Bildschirme aus Saphir produzieren soll. 700 Mio. US-Dollar hat sich Apple die Innovation kosten lassen. „Niemand hat jemals so viel Geld in Saphir investiert“, zitiert Der Standard einen Experten, der schätzt, dass ein Display aus Saphir in der Produktion 16 Dollar kosten wird – verglichen mit nur 3 Dollar für einen Bildschirm aus herkömmlichem Gorilla Glass.

Die Kosten für die teureren Displays wird Apple vermutlich auf die Kunden umlegen – durch höhere Ladenpreise für das iPhone 6. Hält das Material allerdings, was es verspricht, könnten sowohl Kunden als auch Apple – durch weniger Reparaturen – von den selter auftretenden Displayschäden profitieren. Ob Saphir in der Praxis allerdings wirklich seltener bricht als herkömmliches Glas, ist umstritten.

Bildergalerie: Tricks fürs iPhone

22 Tricks fürs iPhone

Bild 1 von 22

Timestamps in den Nachrichten anzeigen
Schiebe den Nachrichtenverlauf nach links, um die Zeiten zu sehen. Schiebst du ihn in die andere Richtung, landest du übrigens im Nachrichtenverlauf aller Kontakte. [Bild: Buzzfeed]

[Foto: Shutterstock]

Tags :Quellen:Der Standard
  1. Durch gewisse Quellen im Internet belegt, werden wir recht wahrscheinlich ein iPhone erwarten, welches eine Displayschicht nicht komplett aus Saphir-Glas besteht sondern nur zu einem recht hohen Prozentsatz aus Saphir besteht…

    Gewisse Leakages zeigen, dass der FingerPrint-Sensor immer noch härter ist, da 100% Saphir….

  2. Saphir -Glas mag kratzfester sein.
    Aber bruchresistenter ???

    Alles was härter ist, ist kratzfester,
    aber auch spröder und bruchanfälliger…

    Und die meisten iPhone Gläser gehen durch Bruch kaputt, nicht durch Kratzer…

    Ist den bei der relativ Kurzen Produktzyklen und Lebensdauer von Smartphone die Kratzfestigkeit überhaupt relevant ?
    Und wenn, dann nur bei den, die es in einer engen Tasche zusammen mit Schlüsseln oder Geld transportieren…

    Saphir klingt aber edler, und dürfte bei den SchickiMicki iPhone- Süchtigen, als Werbeargument ankommen.
    Viele iPhone- Träger werden sich damit wie Saphir – Schmuck Träger vorkommen…
    lol

    Praktisch sinnvoll wäre es nur vor der Cam Optik, wenn die spektrale Durchlässigkeit die Farben nicht verfälscht…

    1. Hättest du dich damit beschäftigt und würdest nicht immer nur Müll labern, dann wüsstest du dass das ja nur ein Gemisch mit Saphir ist, und es extrem biegsam ist. Du kommst mir einfach immer dümmer vor.

  3. Halte da auch nicht viel von. Wahrscheinlich zerbrichts, trotz der etwas stärkeren Wiederstandsfähigkeit in Tausend Teile wenn einem das Handy aufn Boden fällt, wie beim alten Iphone. Dazu dann auch noch die kosten, die auf den Kunden übertragen werden.. Als ob das Preisleistungsverhältnis bei Apple nicht eh schon fürn Arsch wäre, jetzt ma ganz ehrlich und wirklich rein objektiv gesehn: Ich hab nämlich eigentlich garnichts gegen Apple, da mir das Design vom Iphone gut gefällt und die Geräte auch gut laufen. Aber die Preise der Geräte, bei denen die verbauten Prozessoren quasi schon vor einigen Jahren in Androidphones als standard zum Einsatz kamen, dazu der ewige Versuch ein alleiniges Marktmonopol aufzubauen und die ganzen Leute die ihr Iphone sooo heftig gut finden und über alles stellen, obwohl sie nichtmal im Ansatz wissen was verbaut wurde, gehn mir irgendwie auffe Eier:D Finde die Androidbesitzer sa Irgendwie dezenter. Wahrscheinlich weils die Leute sind die nicht mal eben 800 euro oder so ausgeben ohne mir am ende nen vernünftigen Grund für die Mehrkosten zu nem Androidphone nennen können. Ich kenne außerdem azch nur Leute, die irgendwann in den letzten Jahren auf Android gewechselt sind, weil sie mit dem Iphone unzufrieden waren. Nicht anders herum. Für mich das beste Zeichen das Apple was falsch macht, auch wenn sie NOCH viele Kunden haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising