Trioh: Selbstladende Taschenlampe und Tischleuchte in einem

trioh

Schlimmer als ein Stromausfall mitten in der Nacht ist eine Taschenlampe mit leeren Batterien. Die Designlampe Trioh lädt sich nicht nur von selbst auf, sie ist auch so formschön, dass man sie nicht verschämt in einem Schrank verstecken muss - der perfekte Helfer also bei einem Blackout.

Dabei muss man nicht einmal auf einen Stromausfall warten, um Trioh zu nutzen – dank eingebauter LEDs im Griff dient es auch als Stimmungslicht. Dabei steht die Lampe auf einer Ladestation, die sie kontinuiertlich auflädt, so dass sie im Notfall auch verfügbar ist. Wenn der Strom dann wirklich einmal ausfällt, schaltet sich die Lampe für 15 Minuten selbst ein, um so im Dunkeln gefunden zu werden – aber nicht länger, damit die Batterien auch noch halten, wenn man erst später zurück kommt. Für 79 US-Dollar ist die formschöne Notfalllampe erhältlich.

Tags :Quellen:TriohVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising