Agfa mit günstigen Actioncams

image

Mit Wild Thing bringt AgfaPhoto eine preisgünstige Actionkamera auf den Markt, die es in mehreren Ausführungen gibt - bis hin zum Full-HD-Modell, das bis 50 Meter wasserdicht ist.

Ein 120°-Weitwinkelobjektiv und HD-Videoauflösung von 720P/30fps machen die AgfaPhoto Wild Fun zur Action-Kamera für Anlässe, bei denen es nicht allzu wild hergeht. In ihrer wasserdichten Schutzhülle zeichnet die AgfaPhoto Wild Fun sogar Videos und Fotos bis in zwölf Metern Tiefe auf. Bedient wird die Kamera über ein zwei Zoll großes LCD-Touch-Pad. Aufgezeichnet wird im JPG- und im AVI-Format.

Halterungen für den Helm, Sattel- oder Lenkradstange sowie ein Saugfuß für die Fensterscheibe und eine Stativhalterung gehören zum Lieferumfang dazu. Außerdem enthalten sind die wasserdichte Schutzhülle, USB-Kabel und Kfz-Ladegerät. Die AgfaPhoto Wild Fun Action Cam ist ab 90 Euro erhältlich.

Die AgfaPhoto Wild View Action Cam liefert Videos im MOV-Format – und das in 1080P Full-HD-Auflösung. Fotos sind bis zu zwölf Megabyte Auflösung möglich. Der Weitwinkel deckt 120 Grad ab. Selbst Unterwasseraufnahmen bis in einer Tiefe von 30 Metern sind möglich. Der Loop Record-Mode ermöglicht es, die Kamera permanent laufen zu lassen, damit die richtig spannenden Augenblicke auch wirklich auf der Speicherkarte sind. Um dort Platz zu sparen, überschreibt sich die Videoaufnahme so lange selbst, bis auf den Auslöseknopf gedrückt wird.

Auch zur AgfaPhoto Wild View Action Cam gehört ein umfangreiches Sortiment an Halterungen, auch für die Wasserschutzhülle, USB-Kabel und Kfz-Ladegerät. Die Kamera soll 160 Euro kosten.

Die AgfaPhoto Wild Top Action Cam arbeitet mit einem Weitwinkelobjektiv, das 170 Grad abdeckt und filmt in Full-HD. Fotos gelingen mit bis zu zwölf Megapixeln. Die Kamera soll bis in eine Tiefe von 50 Metern funktionsfähig sein. Mit 85 Gramm Gewicht inklusive Akku überallhin mitnehmen – am Helm, am Rad oder direkt vor die Brust geklebt. Der vorne an der Kamera angebrachte Bedienbildschirm hilft vor allem bei Selfies, die Kamera immer perfekt auszurichten.

Auch die Wild Top Action Cam kann in einer Aufnahmeschleife betrieben werden und verfügt über einen HDMI-Ausgang. Inklusive des Zubehörpakets kostet das Top-Modell der Wild Thing-Serie 250 Euro.

Tags :
  1. Hört sich ja ganz gut an. Endlich mal eine Alternative zur GoPro. Die hat nämlich keine Endlosaufzeichnung was ich bei der GoPro schon immer vermisse. Jetzt wenn die noch automatisch bei Bewegung mit der Aufnahme beginnt, dann ist das Teil perfekt.

    Mal sehen ab wann die im Handel ist, das Teil werde ich in meiner Sammlung mit aufnehmen.

  2. Glaub ziemlich bescheiden. Wer eine halbwegs gute Action Cam zum geringen Preis mit viel (!) Zubehör sucht sollte sich die QUMOX SJ4000 (gibt es auch unter anderem Namen + SJ4000) anschauen. Kostet 70 Euro und Zubehörpaket 20 Euro mit Halterungen für alles.

  3. Hallo lieber Harald. Ich weiß nicht was du meinst, aber die GoPro H3 hat sehr wohl Endlosaufnahme. In variabler Länge, oder bis die Karte voll ist. Lesen bildet.

    Es gibt wohl kaum Zubehör für das Agfa Tel, die Geometrie der Linse ist nicht bekannt, somit keine Filter für Adobe Premiere. Keine App. Und der Preis ist nicht viel besser als der einer renomierten GoPro.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising