Wiko Getaway – Tolle Verarbeitung für 200 Euro [Unboxing & Galerie]

wiko getaway 12

Das französische Unternehmen Wiko hat uns ihr neuestes Smartphone Wiko Getaway geschickt. Das Mittelklasse-Gerät kostet 200 Euro, bietet eine Aluminiumumrandung, ordentliche Kameras und eine Dual-SIM-Option. Wir haben uns das Wiko Getaway in einem ersten Hands-On angeschaut und verraten euch unsere Eindrücke.

Wiko Getaway

Bild 1 von 19

Wiko Getaway

Wiko Getaway der Fettmagnet

Das Wiko Getaway kommt mit einem 5 Zoll Display und einer nativen Auflösung von 1.280 mal 720 Pixeln. Darüber liegt eine Gorilla Glas 2 Glasschicht. Bereits bei der ersten Berührung fiel auf: Auf eine fingerabdruckabweisende Beschichtung hat man leider verzichtet, hier bleibt jede kleinste Berührung als häßliche Schliere zurück.

Als Prozessor kommt im Wiko Getaway ein Mediatek Quadcore mit 1,3 GHz zum Einsatz, unterstützt von 1 GByte RAM. Nicht besonders viel RAM. Hier muss sich im Test zeigen, ob das Getaway auch mit vielen parallelen Aufgaben zurechtkommt. Die 16 GByte internen Speicher gehen dagegen in der Preiskategorie völlig in Ordnung.

Die Spezifikationen der Kameras lesen sich auf dem Papier gut. Hinten wurde demnach eine 13 Megapixel-Kamera verbaut, vorne eine 5 Megapixel-Kamera. Der Akku dagegen wirkt mit seinen 2.000 mAh etwas schwachbrüstig.

Dual-SIM-Option

Das Wiko Getaway bietet neben seinem Standard-SIM-Karten-Slot noch einen weiteren. Hier kann der Nutzer selbst entscheiden, ob er eine zweite SIM-Karte einlegt und das Gerät als Dual-SIM-Smartphone nutzt, oder ob er lieber eine microSD-Karte mit bis zu 32 GByte einlegt, um den internen Speicher zu erweitern. Beides geht nicht.

Tolles Design mit viel Metall

Richtig gut gefallen uns das Design und die Verarbeitung am Wiko Getaway. Das Gerät bietet vorne im unteren Bereich einen Aluminium-Streifen. Außerdem besteht der Rahmen aus Aluminium. Dadurch wirkt das Gerät deutlich teurer, als es ist. Kommt noch hinzu, dass es mit 7,2 Millimeter wirklich flach geworden ist und dadurch toll in der Hand liegt. Die Rückseite besteht aus einem Lederimitat, welches im Vergleich zum Metall-Einsatz abfällt, aber insgesamt in Ordnung geht.

Wir werden das Wiko Getaway in der nächsten Zeit einem ausführlichen Test unterziehen. Wenn ihr Fragen habt, auf die wir im Test eingehen sollen, schreibt sie bitte in die Kommentare.

wiko getaway 13

Tags :
    1. Hi Sz,

      der Akku ist fest verbaut.

      Dann gehörst du wohl zu den 52 % der gut 2.200 Befragten von der Homepage, denen ein wechselbarer Akku wichtig ist. ;)

      Lieber Gruß
      Matthias

  1. Hallo.
    Gibt es eigentlich noch andere Hersteller ausser Huawei die unter Android eine “Berechtigungsmanager” eigebaut haben? Das ist zur Zeit der Grund wieso ich mich nicht durchringen kann mir ein neues Handy zu kaufen. Kommt mir bitte jetzt nicht mit Apple! Danke!

    1. Wie wärs mit Apple? Da fragt dich jede App erst live wenn sie die Berechtigung benötigt. Nicht so ein Vollberechtigung von Anfang an quatsch.

      1. Lesen kannst du schon? Wollte eigentlich nicht das übliche Android/Aplle gebabble starten. Aber bevor ich mir was von Apple kaufe (aus diversen Gründen) fang ich lieber zu trommeln an! Apple ist für DAU’s denen Gängelung und überteuerte Hardware egal ist.

  2. Hallo Geist
    Dann schau mal auf die Website von SRT. Mit der SRT- APP GUARD kannst du Berechtigungen unter Android alle kastrieren ohne rooten zu müssen.
    Klappt Super
    Damit dein Ton etwas freundlicher wird, gibt s bestimmt auch BenimmApps von Knigge….

    Gruß sz

    1. Hallo Geist,

      PermissionDenied ist mein Favorit, was Berechtigungen verhindern MIT Rooten angeht. Ohne rooten wie vom vorgänger schon gesagt lohnt sich SRT-Guard.

      Kostet zwar gute 2 Eus aber lohnt sich.

      Mathias: wie wäre es mit ein paar (mehr?) App-Tests bei Gizmodo? :P

      Grüße,
      Leo

  3. Wenn alle, die sich über die ‘Gängelung’ von Apple auch über die Gängelung der halben Welt durch die USA und die Bevormundung der gesamten lesefähigen Menschheit durch die ‘freie’ Presse aufregen würden, würde es wahrscheinlich besser werden. Aber ich versteh schon, Handy ist wichtiger. Falls aber noch Zeit zum kümmern bleibt … http://youtu.be/t91D0MjcjEg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising