Amazon kauft Twitch für 970 Millionen US-Dollar

Twitch

Amazon hat den Live-Videostreamer Twitch für rund eine Milliarde US-Dollar übernommen. Eigentlich war auch Google interessiert, zog bei dem Deal um die 50 Millionen aktive Nutzer den Kürzeren, obwohl er eine ideale Ergänzung für Youtube gewesen wäre.

Amazon wird 1 Milliarde US-Dollar für die Übernahme der Spiele-Streaming-Plattform Twitch bezahlen. Über eine Offerte von Google in gleicher Höhe wurde vor einem Monat bereits spekuliert.

Im Juli 2014 konnte Twitch 55 Millionen aktive Nutzer vorweisen, die insgesamt 15 Milliarden Minuten Videos betrachteten, die von etwa einer Millionen Usern produziert wurden. Dazu gehören nicht nur einzelne Spieler sondern auch Spieleentwickler, Publisher und E-Sport-Organisationen.

Twitch ist erst drei Jahre alt. Durch die neuen finanziellen Möglichkeiten soll das Wachstum von Twitch beschleunigt und neue Dienste und Anwendungen entwickelt werden, sagten Jeff Bezos von Amazon und Emmett Shear von Twitch.

Was letztlich für den Ausschlag sorgte, das nicht Google sondern Amazon Twitch übernehmen konnte, wurde nicht mitgeteilt.

Tags :
  1. Riesenfirmen hätten keine Probleme dabei ihre eigenen Webdienste zu öffnen. Nur wenige Menschen würden diese Dienste aber wirklich beanspruchen, weil Riesenfirmen nicht das Vertrauen der Internetnutzer genießen. Also müssen Riesenfirmen teuer Dienste kaufen, die es erfolgreich geschafft haben das Vertrauen ihrer Benutzer zu gewinnen.

    Oh und was ist mit den Benutzern des Dienstes? Na die werden nicht gefragt, die spielen ja auch in der Bilanz keine Rolle.

    Pfui. Ich hoffe Twitch-Benutzer sind gegenwärtig genug um auf einen anderen Dienst umzuziehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising