Calibre Ultra’Go Duo Power Station im Test

Calibre Ultra'Go Duo Power Station

Die Ultra'Go Duo Power Station von Calibre ist ein 6.000 mAh Zusatzakku für eure mobilen Geräte. Bis zu zwei Geräte versorgt der wohl schickste Akku der Welt gleichzeitig mit Strom. Dabei hinterlässt die hochpreisige Portion Extra-Energie den Eindruck, dass das Design zu sehr im Vordergrund stand. Wir haben den Akku getestet.Mit all unseren Gadgets in den Taschen brauchen wir stets mehr Energie als uns mit einer einzigen Aufladung zur Verfügung steht. Die Calibre Ultra'Go Duo Powerstation verschafft euch genau das. Mit zwei USB-Ports und 6.000 mAh Kapazität versorgt er euch unterwegs mit ausreichend zusätzlichem Strom, um zwei Begleiter gleichzeitig mit Strom zu versorgen.

It’s all about design

Nicht umsonst erinnert das schraubenlose, aufgeraute Aluminiumgehäuse stark an die Formgebung aktuellerer iPhones. Calibre-Akkus richten sich, wie schon aus der Website des Herstellers hervorgeht, erstrangig an Besitzer von Apple-Geräten: “A stylish and portable power station for your iPod, iPhone, iPad and most USB-powered devices.” Unpraktisch für diese ist dagegen, dass sich kein Lightning-Adapter im Lieferumfang befindet. Die Ultra’Go Duo Power Station zeichnet sich durch ein minimalistisches Erscheinungsbild aus, welches lediglich von den drei USB-Ports (2 USB Ports und 1 Micro USB Port) und einem dünnen Schlitz auf der Vorderseite, hinter dem sich fünf weiß leuchtende LEDs befinden, unterbrochen wird. Der Akku misst 120 x 63 x 10 Millimeter bei 185 Gramm Gewicht. Auf der Rückseite befindet sich das Einhorn-Emblem von Calibre. Die Ultra’Go Power Station ist in vier verschiedenen Farben erhältlich, welche – auch ganz iPhone-getreu – weitestgehend auf deren Farben abgestimmt sind. Diese sind Charcoal Black, Metallic Silver, Champagne Gold sowie Burgundy Red. Letzteres lag uns für den Test vor.

Neben dem Akku sind ein etwa zehn Zentimeter langes USB zu Micro-USB-Kabel, sowie ein samtenes Täschchen mit Zugverschluss und für Kabel und Akku getrennten Kammern im Lieferumfang enthalten. So ist stets beides dabei, ohne dass die Anschlüsse das Gehäuse zerkratzen.

Calibre Ultra’Go Duo Power Station: Funktionen

Neben der Hauptfunktion, eure Geräte mit Strom zu versorgen natürlich, verfügt der 6.000 mAh-Akku über kleinere Zusatzfunktionen. Diese wären besagte LEDs, welche – wie könnte es anders sein – den verbliebenen, beziehungsweise aktuellen Ladestand des Gerätes in Vierteln anzeigt. Das fünfte und unterste Licht zeigt den generellen Betrieb an. Etwas verwunderte die zusätzliche Vibration, sobald ein Gerät mit der Ultra’Go Duo Power Station verbunden ist. Abermals für jedes Viertel des Ladestandes ein relativ lautes Summen. Warum man sich für diese Funktion für gleich zwei – im Endeffekt Strom benötigende – Indikatoren entschied, ist mir schleierhaft. Wer den Akku verwendet, sieht doch ohnehin die Lichter oder bemerkt das Summen. Aber sei es drum.

Schön ist dagegen, dass der Ladevorgang endet, sobald das Smartphone, das Tablet oder was auch immer vollgetankt ist. Akku-Lebensdauer-Neurotiker können also beruhigt sein.

Nur Geduld: Auf- und Entladen

Das wohl wichtigste an einem externen Akku: die Stromversorgung. Wer die Ultra’Go Duo Power Station auf Reisen nimmt, und sei dies nur ein langer Arbeitstag in steckdosenfeindlichem Terrain, lädt sie besser über Nacht auf. Denn bis der Akku vollständig aufgeladen ist, vergehen gute sieben Stunden. Stoppuhrgenau waren es sechs Stunden und 56 Minuten. Mal schnell noch in der Früh anstöpseln ist also nicht drin. Dafür werden zwei Geräte (in meinem Fall Smartphone und Tablet), wohlgemerkt gleichzeitig, in etwa genauso schnell geladen wie an der Steckdose. Im Anschluss war noch genug Energie für einen iPod nano vorhanden, bevor die Power Station selbst wieder an den Tropf musste. Dahingehend also keine Beanstandungen.

Calibre Ultra'Go Duo Power Station

Zwei Geräte kann die Power Station gleichzeitig aufladen. Ein Lightning-Kabel für Apple-Nutzer ist nicht vorhanden.

Nun gibt es leider ein ziemlich großes “Aber” und das ist der Preis. Mit einer UVP von 79,99 Euro ist die Ultra’Go Duo Power Station maßlos überteuert, wenn man bedenkt, dass es Alternativen (Anker oder SED) mit doppelter Kapazität für weniger als die Hälfte gibt. Hier wird schnell klar, dass man hauptsächlich für die Optik zahlt, ob sie dem individuellen Geschmack nun entspricht oder nicht.

Fazit

gizrank-big-30

Die Calibre Ultra’Go Duo Power Station ist ein schicker, stabiler Zusatzakku, der mit 6.000 mAh eine ganz brauchbare Kapazität mitbringt. Die Verarbeitungsqualität steht auf höchstem Niveau. Dazu bringt der Akku ein paar nette Features mit, wobei die doppelt gemoppelte Anzeige des Ladestandes eher Fragen aufwirft als Antworten zu geben. Ein gutes Zubehör, soweit man den für die vorhandene Technik überteuerten Preis, wie böse Zungen es auch Apples Produkten des öfteren unterstellen, ausblendet. Denn an das gleiche Klientel richtet sich das Gerät in erster Linie, sieht man sich die Calibre-Website an. Daher gibt es nur drei Sterne im Gizrank.

plusSehr gute Verarbeitung

plusSchickes Design

plusBeendet Ladung anderer Geräte bei vollem Akku

minusFür Kapazität viel zu hoher Preis

minuslange Ladezeit und unnötige Vibration

Tags :Quellen:Calibre Style

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising