Die NAVY baute zum Test ihrer Schiffe einen Indoor-Ozean [Video]

NAVY

Die sieben Weltmeere mögen unberechenbar sein, dennoch können einige Angestellte der US Navy jetzt Poseidon spielen. Im Naval Surface Warfare Center in der Nähe von Washington D.C. kann die Marine der USA jeden Zentimeter seines eigenen Indoor-Ozeans kontrollieren.

Dank 216 individuell betriebener „Wellenbretter“ ist der Miniozean Smithsonian zufolge das fortschrittlichste Becken für Wellentests:

Kreuzermodelle aus Fiberglas von der Größe eines Kanus reiten über die mannshohen Wellen. Was zählt ist aber die Bewegung des Ozeans. Die klappbaren „Wellenbretter“ (die mit eigenen Motoren über eine Software synchron gesteuert werden) können acht verschiedene Bedingungen der sieben Meere nachstellen (von Flaute bis Taifun-artig). Sie bewegen sich wie riesige Klaviertasten, deren Tonleitern und Akkorde die Wellen sind.

Die Navy braucht das Footballfeld-große Sturmzentrum für Tests seiner Schiffmodelle, noch bevor die wirkliche Produktion beginnt. Hierdurch kann überprüft werden, ob die Crew ihre Aufgaben an Bord erledigen kann und auch, wie das Schiff sich im Meer behauptet. Ein schon ziemlich altes System lieferte hier keine zufriedenstellenden Ergebnisse mehr:

Das bisher genutzte, pneumatisch betriebene Wellensystem war ein Relikt aus den 1960er Jahren und konnte die komplexen Bedingungen der offenen Meere – die von lokalen Winden und weit entfernten Hurrikanen beeinflusst sind – nicht nachstellen. Das Testteam setzte darum manchmal ferngesteuerte Modelle ins echte Meer und richtete die Testläufe nach Wettervorhersagen aus. Andere Seefahrer dachten beim Anblick der Modelle oft, sie sähen kubanische Drogenschmuggler-U-Boote – so Leiter Calvin Krishen über die in Bars vernommenen Gerüchte.

Mit dem neuen System können alle wichtigen Simulationen in sechs Wochen erledigt werden – bisher brauchte man hierfür mehrere Monate.

Tags :Quellen:Smithsonian MagVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising