Baidu stellt Essstäbchen vor, die die Qualität von Lebensmitteln überprüfen können

baidu

In China vergeht kaum eine Woche, in der das Land nicht von einem neuen Lebensmittelskandal erschüttert wird. Gierige Manager, korrupte Beamte oder schlicht Schlamperei sind die Ursachen. Der chinesische Internetgigant Baidu hat jetzt Essstäbchen entwickelt, die erkennen können, ob mit dem Essen alles in Ordnung ist.

Dabei überprüfen die Stäbchen namens Baidu Kuaisou die Qualität des zum Kochen verwendeten Öls. Sie sollen in der Lage sein, zu erkennen, ob das Öl frisch ist oder aber verunreinigt wurde.

“Zukünftig kann man über Baidu Kuaisou etwas über den Ursprung von Öl, Wasser und anderen Nahrungsmitteln erfahren – ob sie schlecht geworden sind und welche Nährstoffe sie enthalten”, so Baidu-CEO Robin Lee bei der Vorstellung der Hightech-Stäbchen.

Vor allem verunreinigtes Frittieröl hatte in der Vergangenheit immer wieder für Lebensmittelskandale gesorgt. Dabei wurde sogar Öl aus der Kanalisation heraufgefiltert und von kriminellen Banden aufbereitet als frisches Öl an Restaurants verkauft. Noch sind die intelligenten Stäbchen von Baidu allerdings nicht bereit für die Massenproduktion, auch ein Preis steht noch nicht fest.

Foto: Baidu

Tags :Quellen:Wall Street JournalVia:Shanghaiist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising