Ersteindruck des Lenovo Vibe Z2 auf der IFA

Lenovo Vibe Z2 Hands On IFA 2014

Lenovo hat auf der IFA seine Vibe-Reihe erweitert. Eines der Geräte ist das Vibe Z2. Wie das X2 läuft auch dieses mit Android 4.4 KitKat, verfügt allerdings nur über einen Quad-Core-Prozessor. Wir haben es uns nicht nehmen lassen, das Gerät einmal in die Hand zu nehmen.

Lenovo Vibe Z2

Bild 1 von 18

Lenovo Vibe Z2
Mit dem Vibe Z2 kommt eine Angepasste Android 4.4-Version.

Insgesamt ist das Lenovo Vibe Z2 die etwas schwächere Präsentation der beiden neuen Smartphones dieser Reihe. Zwar hat es mit 5,5 Zoll einen größeren Bildschirm, dieser löst allerdings nur mit 720p auf. Im Inneren steckt ein 64-Bit Qualcomm Snapdragon Quad-Core-Prozessor, welcher mit 1,2GHz taktet und von 2GB RAM unterstützt wird. Dafür fällt der interne Speicher mit 32 GB recht großzügig aus. Die rückseitige Kamera, hinter der ein Sony BSI-Sensor steckt, löst mit 13 Megapixeln auf, während es die Frontkamera auf ganze 8 Megapixel bringt. Außerdem ist das Z2 4G LTE-fähig.

Auch das Vibe Z2 bringt mit 3.000 mAh einen ganz brauchbaren Akku mit. Sein metallenes Äußeres lässt das Lenovo-Phone teurer aussehen als es mit seinen 430 Dollar tatsächlich ist. Am auffälligsten ist die von einem breiten schwarzen Panel umfasste Kamera auf der Rückseite, der einen etwas sperrigen Eindruck vermittelt, aber wer weiß, vielleicht gibt es ja den ein oder anderen, den gerade das anspricht. Dual-SIM ist in. So scheint es derzeit zumindest, denn auch das Vibe Z2 kann zwei SIM-Karten aufnehmen. Ein Combi-Slot wie beim Wiko Getaway oder Phicomm Passion, bei dem alternativ auch eine micro-SD eingelegt werden kann, sucht man hier allerdings vergebens.

Alles in allem gefällt uns das Lenovo Vibe Z2, auch wenn es mit Sicherheit seine Schwächen, und dazu zählt die für Phablets ziemlich geringe Auflösung, nicht verstecken kann. Trotzdem verfügt es über ein paar interessante Spezifikationen, die uns neugierig darauf machen, das Gerät im alltäglichen Gebrauch zu erleben. In der Galerie könnt ihr am Ende neben dem Z2 auch die “Vibe Xtensions” sehen, mit welchen sich der Kollege Vibe X2 aufrüsten lässt.

 

 

 

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising