IFA: Asus Zenbook UX305 – dünnstes 13-Zoll-Ultrabook [Hands On Video]

asus zenbook ux305

Das Macbook unter den Ultrabooks? Natürlich gehört noch mehr zu einem mobilen Apple-Computer als das einhändige Öffnen, flaches, schnittiges Design und komfortable Akkulaufzeiten. Bezüglich des Preises nehmen sich das Asus Zenbook UX305 und der Konkurrent mit Mac OS aber ebenfalls nicht mehr viel.

Asus Zenbook UX305

Bild 1 von 13

Die beiden Farben: Links Obsidian Stone und daneben Ceramic Alloy.

Wenn sich 1,2 Kilogramm auf ein 13-Zoll-Gerät mit 12,3 Millimeter Dicke verteilen, dann glaubt man beinahe zu spüren, wie teuer das entsprechende Produkt sein muss. Und dieser Eindruck setzt sich auf dem matten 13,3-Zoll-IPS-Display fort, das mit bemerkenswerten 3.200 mal 1.800 Pixel auflöst und Windows 8.1 (Pro) in knackigen Farben zu neuer Schärfe verhilft.

Der neue Intel M-Prozessor hat mit 1,1 GHz zwar nicht die großen, überzeugenden Taktraten, sollte den Anforderungen eines Ultrabooks aber gerecht werden können. Bemerkenswert ist überdies die Akkulaufzeit von etwa zehn Stunden, die das Zenbook UX305 mit dem Macbook vergleichbar macht. Nur hat das Ultrabook von Asus weitaus mehr Pixel anzusteuern, als der Konkurrent aus Cupertino.

Die Speichergröße der SSD wird von Asus mit 128 oder 256 GByte angegeben, also Standardwerte, ebenso beim Arbeitsspeicher von vier, respektive acht GByte DDR3L mit effektiv 1.600 MHz. Mit an Bord ist außerdem die Grafikkarte Intel HD 5300, Bluetooth 4.0 sowie WLAN 802.11 a/g/n/ac. Der CMOS-Chip in der Frontkamera löst HD-Qualität auf und die Bang & Olufsen ICEpower-Lautsprecher sollen auch die Ohren begeistern.

Mehr über das Asus Zenbook UX305, das in den Farben Obsidian Stone und Ceramic Alloy erstanden werden kann, erfährst du von Matthias im folgenden Video:

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising