Samsung stänkert wieder – 6 Videos gegen Apple

Samsung_Ad

It doesn’t take a genius – mit dieser Punchline will Samsung kurz nach dem iPhone-Event provozieren. In sechs kurzen Videos werden unter anderem Batterielaufzeit und Displaygröße des neuen iPhone aufs Korn genommen.

Zwei Mitarbeiter in Genius-T-Shirts werkeln in einem Apple Store Hinterzimmer und ziehen dabei die Highlights der Apple-Keynote durch den Kakao. Die Spots sind mit dem Hashtag #NoteTheDifference versehen und werben jeweils am Ende für das Galaxy Note 4.

Das funktioniert aber nur teilweise: In einem Clip werden Sinn und Zweck einer Smartwatch kritisiert, dabei hat Samsung selbst fünf verschiedene Gear-Modelle auf dem Markt. Dafür ist die Referenz zu den beschädigten iPhones von vor zwei Jahren gelungen, und auch die Batterielaufzeit der Applegeräte ist mal wieder für einen Scherz gut.


[Youtube: Note the Difference]

Samsung hat sich seit längerem auf Apple eingeschossen – zuletzt in einer Kampagne, die iPhone-Nutzer als Wall Hugger bezeichnete. Doch auch die Android-Fans selbst lästern fleißig über das neue Smartphone. Erst kürzlich tauchte folgende Infografik bei Google+ auf, die eine (nicht ganz vollständige) Gegenüberstellung der Features von iPhone 6 und Nexus 4 vornimmt.

iPhone_Mocking

Ob Apple dieses Mal antwortet? Angriffspunkte gäbe es ja auch auf der Gegenseite zur Genüge.

(Bild: Samsung Youtube)

Tags :Quellen:Samsung Mobile Youtube
  1. Apple zu veräppeln wird immer mehr IN…

    Ist wohl eine Revanche von langsam schlauer werdenden Konsumenten.

    Den früher hat Apple die naiven Opfer selbst jahrelang veräppelt,
    mit Durchschnitts- Technik die Andere bereit schon früher hatten,
    die aber als etwas besonderes angepriesen wurde,
    und gegen Wucherpreise verkauft wurde und immer noch wird.

    Die Konsumenten wurden außerdem durch Apple, veräppelt
    mit bezahlten Schulspieler die vor Apple Läden auf den Straßen nächtigten,
    nur um angebliche Verknappung der Apfel- Ware den Naivlingen zu suggerieren.

    1. Das siehst du falsch. Samsung hat halt nichts entgegenzusetzen, deswegen machen sie immer diese lächerlichen Clips. Samsung sind die einzigen, die das nötig haben. Das hat nichts mit IN zu tun, das ist an Peinlichkeit nicht zu übertreffen. Und Apple Kunden fühlen sich wegen solchem Kinderkram sowieso nicht angesprochen.

      1. Weil du ja immer gerne Links einstellst, habe ich heute auch mal einen Tipp für dich. Gehe mal zu androidmag.de, sogar die finden die Clips einfach nur lächerlich. Sollte einem zu denken geben.
        ” Das Samsung sehr bestrebt ist, die Konkurrenz blöd dastehen zu lassen, wissen wir bereits und das wurde uns vom koreanischen Unternehmen mehrfach bewiesen. In diesem Fall ist aber eher die Frage, ob sich der Konzern nicht eher selbst zum Idioten macht. “

        1. Was wir nicht vergessen sollten:
          Am Ende steckt im jedem iPhone ein Samsung Display. Selbst wenn Apple mehr Smartphones verkauft… Samsung verdient mit.

        2. Das ist ja auch in Ordnung. Samsung liefert da gute Arbeit ab, gar keine Frage. Aber hat mit dem Thema nichts zu tun. ;-)

  2. Am Anfang waren die Spots wirklich lustig – da habe ich mich als Apple Fan auch drüber amüsiert.
    Ich frage mich nur ob es wirklich auf Dauer clever ist genau diejenigen zu beleidigen bzw. vorzuführen die man doch eigentlich gerne als Kunden hätte?
    Pepsi hat ebenfalls über Jahre versucht Coca Cola lächerlich zu machen. Am Ende ging der Schuss nach hinten los.
    Ich bin der Meinung, dass man mit seinem Produkt glänzen soll anstatt die Konkurrenz zu kompromittieren.

      1. Das Satireseiten und Comedy Kanäle jemanden veralbern ist deren täglich Brot, davon leben die.
        Die Frage ist doch welche Wirkung erziele ich als Firma in der Öffentlichkeit wenn ich über meinen Konkurrenten her ziehe. – Wie gesagt, ich halte das für eine ungeeignete Maßnahme Neukunden zu werden.

      2. Uh Sell…
        Der Focus als Quelle? Ich bin besseres von dir Gewohnt. Focus ist doch Bild light.
        Versteh mich nicht falsch. Apple hat meiner Meinung nach all die Häme verdient. Da bin ich auf deiner Seite. Aber Focus geht gar nicht.

  3. Apple war nie Vorreiter. Bei Apple arbeiten Perfektionisten und Designer die Samsung und co. von derartiger Kapazität nicht haben. Geschweige denn bezahlen können/wollen. Da bei Apple allerdings auch nur Menschen arbeiten darf da auch gerne mal sowas passieren wie das Debakel des Kartendienstes vor einiger Zeit, aber den Preis für ihre Produkte darf man gerne damit rechtfertigen das “alles aus einem Guss” bis ins letzte Detail geplant ist. Wem das gefällt, der weiß den Preis für sich vielleicht zu rechtfertigen. Und eines muss mal gesagt werden; Rechenleistung (Prozessortaktrate, Frontsidebus, RAM Speicher) konnte man schon in grauen Vorzeiten nicht zwischen iMacs und WindowsPCs vergleichen, weil die Betriebssysteme unterschiedliche Rechnerstrukturen und völlig verschiedenen Hardwarehunger hatten. Ich kann allen Marken etwas abgewinnen und hab den Streit noch nie verstanden. Letzten Endes ist man einsam und alleine, wenn man seinen Kontostand abfragt und vielleicht nach Kosten/Nutzen entscheidet welches Handy man sich kauft. Oder ob man einen Kredit aufnimmt bzw. ein Handy über 24 Monate an seinen Anbieter ab rattert. Da klopft einem nachher keiner für irgendetwas auf die Schulter.

    1. Apple war nie Vorreiter? Was war denn das erste iPhone?
      Erst danach fing alles so richtig an mit den Smartphones. Vorher wollte es kaum jemand. Zum Surfen oder gar arbeiten hat es wohl überhaupt niemand verwendet. Der AppStore von Apple war ebenso bahnbrechend.
      Das gleiche wird Apple jetzt wohl auch mit Apple Pay schaffen. Die Technik – also NFC – gibt es ja wirklich schon länger. Aber bisher hat es sich nicht so recht durchsetzen können für eine Bezahlmöglichkeit.
      Apple mag vielleicht mit der Hardware etwas hinterher sein, aber man muss auch ehrlich zugeben, dass Apple viele Dinge erst so richtig ins Rollen gebracht hat.
      Viele Dinge wären wohl heute nicht so, wie sie sind.

      Hardware allein macht nicht glücklich. Die Software muss ebenso überzeugen!

      Ich hab auch nix gegen Android. Hatte auch schon mal ein Gerät. Aber mich konnte es nicht recht überzeugen. Trotzdem finde ich es toll, dass es Konkurrenz gibt. Ohne Konkurrenz gäbe es gar keine neuen Ideen mehr oder gar Innovationen.
      Wobei man auch sagen muss, dass weder von Apple, noch von Google in den letzten Monaten oder gar Jahren etwas innovatives gezeigt wurde.

      1. Nutzt du denn beispielsweise den Kiosk oder das bereits vor Jahren veröffentlichte Passbook? Ich glaube kaum. Solche Features sind zum größten Teil für den amerikanischen Markt bestimmt, davon kann sich hier meistens niemand was kaufen – und wenn es hier doch User gibt die diese Dinge nutzen dann sicher nicht in dem Ausmaß wie das die Amerikaner können. Es ist bereits seit Jahren in Großstädten möglich per nfc beispielsweise in Supermärkten einzukaufen. Fällt nur niemandem auf wenn Apple einem das nicht sagt.

        Firmen müssen heutzutage irgendwelche Features auf den Markt bringen, wenn sie hardware- oder designtechnisch nicht die größten neuen Geschütze auffahren können. Sieht man auch an den heutigen Fingerscanner – nachdem alle Angst um ihre Daten haben und die Sicherheit heute nicht groß genug sein kann waage ich zu behaupten das maximal 50% der deutschen iPhone User den Scanner nutzen (ich kenne beispielsweise niemanden)

        1. Ja, also den Kiosk nutze ich wirklich täglich. Hab meine Tageszeitung drinnen und auch noch ein paar Magazine, die monatlich erscheinen.
          Passbook funktioniert leider wirklich kaum in Österreich. Einzig die Cineplex-Kinos unterstützen es.

  4. Samsung hat es anscheinend ganz schön nötig . Na ja so ist des halt wenn man dem Maß aller Dinge mit seinen eigenen Plastikbombern hinterherlaufen muß . Und Android wirkt noch immer wie die Kinderspielzeugversion von ios . Nix für ungut … Kein Gewäsch eines hirnlosen Apple jünger …. das ist halt nun mal so. Was woll ihr Androids da immer das diskutieren anfangen. Last es , ist sinnlos!!
    Samsung baut sicherlich ganz gute smartphones , aber ein Opel wird auch niemals ein mercedes sein.

  5. Es ist doch so:
    Wer keine Ahnung von Technik hat und einfach nur sein Smartphone oberflächlich nutzen möchte ist mit einem iPhone gut Bedient. Hier kann man nicht viel Falsch machen und der User fühlt sich aufgehoben. Er kann das Gerät in dem Umfang nutzen wie es ihm erlaubt wurde.
    Wer Ahnung von Technik hat und sein Smartphone ausreizen oder sei es auch nur individuell anpassen möchte der ist mit Android besser dran. Der User kann mit seinem Gerät anstellen was er möchte. Es gibt keine Einschränkungen. Aber wir wissen ja mitlerweile das viele Menschen vor zu viel Freiheit Angst haben.

  6. das wesentliche ist doch:
    klar gibt es nfc schon länger bei Android. Und wo bezahlen alle dies user?
    Apple ist halt bekannt dafür, dass man nicht nur technischen Gimmicks einstreut, sondern sich auch um dass massentaugliche umsetzen bemüht. Hier ein Kommentar:
    “NFC hat sich bislang in Verbindung mit Mobiltelefonen noch nicht durchgesetzt. Mit dem iPhone 6 könnte sich das ändern. Ein Gastkommentar von Evolaris-Geschäftsführer Christian Kittl. ”

    Genau so ist es, es gab auch schon vor dem i-phone, snmart phones nur waren die zu umständlich.
    Es kommt immer darauf an was man daraus macht!
    und darin ist Apple unschlagbar!

    1. tja mädel, aber bedenke eines: wieder verdient apple apple mit (finanziell+ jede menge daten).
      -healthkit
      -homekit
      -siri
      -bezahldienst

      gibt es einen alternativen bezahldienst im apple store, wo apple nicht mitverdient und mitliest und in deine apple-akte aufzeichnet ??? – nein.
      dein komplettes leben spielt sich mit apple-geräten und -services ab. wer weiß mehr über dich? apple oder google? ach, ich vergaß? apple gibt die daten ja nicht an dritte weiter. dann ist ja alles in butter … LOL wie naiv die äpfel sind und sie lernen nie dazu :D
      apple kennt dein komplettes leben. apple weiß mehr als deine besten freunde, verwandte und dein schatz. und apple vergisst nie. weil apple dich überall hin begleitet, mit geräten und services. deine personalakte ist bei apple ein vielfaches dicker, als bei jeder anderen behörde auf diesem planeten. apple darf sogar die daten eurer kontakte nutzen. leugnen ist zwecklos, derjenige sollte sich mal apple´s datenschutzbestimmungen gründlich durchlesen. die zeit sollte man sich nehmen, bevor man mitreden will.
      im apple-ökosystem gibt es wenig bis keine möglichkeiten, auszubrechen. ALLES landet bei apple.

      woher kommt das naive seelenvertrauen zu apple und der hass zu anderen datenkraken? ich sehe da keine logik.
      zumindest landen eure daten auf servern, die mit ökostrom betrieben werden. … cooooool :)))

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising