Cheetah: MITs vierbeiniger Roboter wurde von der Leine gelassen [Video]

Cheetah

Viele Roboter in der Entwicklungsphase können die tollsten Sachen anstellen – solange sie im Labor und mit genügend Kabeln versorgt sind. Der wahre Test ihrer Fähigkeiten findet aber in der Interaktion mit der Umwelt statt. Auch der Sprintroboter Cheetah des MIT hat jetzt seine ersten Schritte ins Freie gewagt.

Bereits vor etwa zwei Jahren erreichte Cheetah auf dem Laufband die beeindruckende Geschwindigkeit von 45,54 Kilometer pro und Stunde. Der Roboter lief damit schneller als Usain Bolt, konnte das Ganze allerdings nur auf dem Laufband und gestöpselt an ein dickes Stromkabel erreichen.

Aktuell bewegt sich Cheetah im Freien mit nur etwa 16 Kilometern pro Stunde vorwärts, die Forscher sind aber zuversichtlich, dass der Vierbeiner irgendwann mit fast 50 Kilometern pro Stunde sprinten kann.

Tags :Quellen:MITVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising