Music from the Mountain Provinces: Lange verschollene Aufnahmen aus den entlegensten Orten der Philippinen jetzt veröffentlicht

Music from the Mountain Provinces

Mitte der 1980er machte sich David Blair Stiffler auf zu den abgelegendsten Orten der Philippinen, um Feldaufnahmen zu starten. Eine „normale“ wissenschaftliche Aufgabe, deren Erfüllung aber besonders dadurch erschwert wurde, dass Stiffler mehrere Tage gefangen genommen und die Aufnahmen ihm zwischenzeitlich entwendet wurden. Jetzt wurde Music from the Mountain Provinces veröffentlicht.

Stiffler stellte mit dem Album einige spannende akustische Porträts „in extremer Isolation lebender“ Menschen zusammen. Manche der Lieder mögen bekannt sein, einige (wie dieses Schlaflied) eher spontan entstanden. Wie Ian Nagoski von The Wire betont, sind die Aufnahmen in Hinblick auf das rapide Aussterben von Sprachen auf der ganzen Welt zur heutigen Zeit von größter Bedeutung.

Während des Trips wurde Stiffler aufgrund politischer Unruhen 18 Tage lang festgehalten. Viele der Aufnahmen wurden nach seiner Freilassung konfisziert, der Chef von Stifflers Plattenlabel starb und die übriggebliebenen Aufnahmen wurden nicht publiziert – bis sie die Numero Group auf dem Album Music from the Mountain Provinces herausbrachte.

Tags :Quellen:PitchforkSpotifyVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising