Schöner Werbegag: Lichtshow für den schlafenden Prinzen

The-Sleeping-Prince

Zum Start des iOS-Games „The Sleeping Prince“ haben die Macher eine alte Burg zum Leben erweckt. Realisiert wurde die Lichtprojektion vom Effektstudio Go2Productions.

Ein altes Gemäuer, das plötzlich Farbe annimmt. Eine Tanzveranstaltung, die überraschend gestört wird. Der Kampf des namensgebenden Prinzen mit einem schwer gepanzerten Bösewicht. Das sind die Eckpunkte der kleinen Geschichte, die mit beeindruckender Genauigkeit auf Schloss Lyndhurst in Terrytown, New York projiziert wurde.

Die Banner und Spielfiguren erschienen mithilfe von HD-Projektoren auf der Fassade des Anwesens. Dafür mussten zunächst 3D-Masken für das Gebäude erstellt werden, so dass Fenster, Türen und Türmchen virtuell möglichst genau abgebildet werden konnten. Mit den aus dem Spiel importierten 3D-Modellen wurde dann die Illusion real existierender Figuren erzeugt. In einer Szene scheint sogar die Mauer wegzubrechen, und den Zuschauern wird ein Blick ins Innere des Hauses vorgetäuscht.


[Light Projection on a Castle – The Sleeping Prince]

In The Sleeping Prince muss der Prinz gegen den schon auf Burg Lyndhurst geteaserten Bösewicht Sidney Schleim antreten, und natürlich nebenbei noch Prinzessin und Königreich retten. Das Spiel wurde von Sleeping Studios für iOS-Tablets entwickelt und ist bereits im App-Store erhältlich.

Tags :Quellen:The Sleeping Prince, Go2Productions

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising