Apple iPhone 6 – So verrückt war der Verkaufsstart in München [Video]

marcel apple

Der lang ersehnte Verkauf der neuen iPhone-6-Modelle startete heute morgen mit - wie üblich - wartenden und teilweise euphorischen Menschenmassen. Wir haben uns das Spektakel im und um den Münchner Apple Store genauer angesehen und waren für euch mit der Kamera vor Ort.

Apple iPhone 6 Verkaufsstart

Bild 1 von 31

Marcel wurde, wie auch alle anderen Kunden, frenetisch gefeiert.

Wenn in der Münchner Rosenstraße, unweit des Marienplatzes tausend Menschen Schlange stehen, ein Dutzend Personen mit blauen T-Shirts volle Müllsäcke schleppen und zig Android-User ihre Smartphones zücken, um das Camping-Spektakel in der Altstadt zu filmen, schickt Apple seine neuesten Modelle, zumeist iPhones, in die Welt. So geschehen auch heute, am 19. September, in vielen, vielen Apple Stores.

Um 8 Uhr morgens, eine Stunde früher als sonst, öffnete das Geschäft seine Pforten, die Apple-Verkäufer von der Genius-Bar standen in blauen Shirts Spalier, zählten den Countdown herab und empfingen Einen nach dem Anderen mit tosendem Applaus, Geschrei und Laola-Wellen. So wertgeschätzt fühlt man sich selten.

Obwohl die Gerätepreise des iPhone 6 und iPhone 6 Plus dieses Jahr zwischen 700 und 1.000 Euro liegen, bildeten die wartenden Anhänger eine geschätzt 250 Meter lange Schlange, ebenso wie letztes Jahr. Über 1.000 Menschen trotzten den Strapazen und der erste von ihnen, Marcel Gaisbachgrabner aus Gmunden, erzählte uns im Interview, schon fast zweieinhalb Tage vor dem Apple Store in München verharrt zu haben.

Nicht lange nach seiner Ankunft hat sich scheinbar schon eine gehörige Schlange gebildet, so gestand ein weiterer Apple-Fan, etwa an Position 200 bis 300 hinter dem Eingang, bereits seit zwei Tagen dort zu kampieren. “Ich hatte eine Iso-Matte”, sagte er. “Einmal hat es in der Nacht etwas geregnet, ansonsten war es aber kein Problem.” Die Pole Position in der deutlich kürzeren Schlange für jene, die sich Reservierungen leisten konnten, kostete einen weiteren Apple-Enthusiasten angeblich 2.500 Euro.

Hier unser Video vom Verkaufsstart (sorry für den Sound…), ab Minute 3:25 startet das Hands-On:

Der Geburtstag des iPhone 6 in München

“Heute wohl nicht mehr”, erzählte uns ein Security-Mitarbeiter im Apple Store auf die Frage, wann denn das Ende der Schlange den im Grunde recht nahen Apple Store erreichen würde. Und während sich Marcel, der Erste in München, richtig gut in Szene setzte, ließ der erste iPhone-6-Eigentümer in Sydney sein Smartphone dagegen schon beim Auspacken unrühmlich gen Boden fallen – au Weia!

Ein starkes Stück

Das iPhone 6 erscheint, entgegen der Tradition, mit Bildschirmdiagonalen von 4,7 und 5,5 Zoll. Die Displays lösen mit 1.334 mal 750 beziehungsweise 1.920 mal 1.080 Pixel (Full-HD) auf. Im Inneren taktet nun ein A8-Prozessor mit 1,39 respektive 1,35 GHz, außerdem ist bei dem größeren iPhone 6 Plus ein deutlich stärkerer Akku verbaut. Beide iPhones besitzen darüber hinaus eine 8-Megapixel-Kamera mt f/2.2-Blende, Autofokus und LED-Blitz, wobei das iPhone 6 Plus noch erweiterte Kamera-Features liefert.

Amerikanische Journalisten, die das iPhone 6 schon ein paar Tage testen durften, sind gerade von der Kamera hellauf begeistert und sprechen diesbezüglich von dem besten, was sie je gesehen haben. Mehr Spezifikationen und Eindrücke von der Präsentation am 09.09. findest du hier.

Wer sich noch tiefergreifend mit dem Phänomen des iPhone-Verkaufs beschäftigen möchte, dem lege ich zu guter Letzt noch einen Satz von Franz Kafka ans Herz: “Wahnsinn ist der Wahnsinn, um den Wahnsinn zu vermeiden.”

Tags :
    1. Der hat doch die 2 vorzeige Apfel nicht bezahlt.
      (Wie im Video die „journalistisch kritische“ Befragung durch Gizmodo Redakteur belegt).

      War vermutlich auch ein billig angeheuerter Prekariat- Vertreter, der schlechte unglaubwürdige Show liefere, und andere Naive anzulocken.

      Der könnte auch für 100 €, bei „Britt- Show“ in Sat1 auftreten…

      Nicht nur seine Zähne, sondern auch andere Körperdetails, und sein gesamtes Auftreten, deuten darauf hin.

      1. PS: Und mit anderen Körperdetails meine ich:
        Die extrem abgenutzten und ungepflegten Fingernägel. (im 2 Bild)
        Die Narben auf den Handrücken deuten auf viele Schlägereien, bei den der daneben, gegen die Wand geschlagen hat.
        Pummeliges Übergewicht deutet auf billigstes ungesundes Prekariat- Fraß.
        usw. …

        1. War das ein typischer und repräsentativer iPhone – Nutzer und Appleboy, der mit einen iPhon seine erhebliche Defizite zu kaschieren und zu kompensieren versucht?

        1. @marco & konjungtiv

          Diese Apfelsüchtigen Boys,
          können den hier kommentierten Fakten,
          Nichts = Null mit Sachargumenten entgegnen,
          und versuchen es mit mit abwertenden Verunglimpfung zu reagieren.
          Arme Kreaturen…

          Die raffen es nicht mal zu realisieren, dass es in geschlossenen Anstalten, keinen freien Internetzugang für Insassen gibt.
          (Habe es heute bei Bekannten verifiziert, die beruflich in der Branche zu tun haben)

        2. Na so was, wolltest du dich nicht eine Weile zurückhalten?
          Du und Argumente? Der war gut! Dein Firlefanz hat doch Kindergarten-Niveau. Aber das wirst du nie begreifen. Und was für Bekannte? Du kennst doch gar niemanden. :-D

  1. …das neue Gizmodo Design nervt mich…

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
  2. Ich bin da wohl zu wenig Markenabhängig, aber…. für ein Telefon? Was man dann am anderen Tag gemütlich kaufen kann?
    (Gut gibt ja leute, die das dann wieder Verkaufen, da kann ich das noch irgendwie Einsehen ^^)

  3. Wirklich unfassbar was für eine miese Stimmung hier herrscht. Und noch unfassbarer finde ich die Rechtschreib- und Ausdruckfehler die manche hier von sich geben. Leute, lernt erst mal die deutsche Sprache. Dann sind die gequirlten Gehirnfürtze die ihr von euch gebt ertragbarer.

    1. Aha, ich zähle zwei Kommafehler; außerdem heißt es “Furz” und nicht “Furtz”. Wer im Glashaus sitzt…

      Prekariat? Die Neigung eben dieses, nach unten zu treten, wo es selbst den Boden bildet – interessant. Vgl. Bilds Zielgruppe, s.o.

      Peinlich sind diese Erstkauf-Videos doch global, oder nicht? Naja…

      Kommentarseiten liefern Aufschluss über Vieles

  4. Mich würde interessieren was passieren würde wenn apple nächstes jahr genau das selbe handy verkaufen würde aber aber es einfach 6s nennen würde. Ich wette das sähe ganz genauso aus. Die wissen doch nichmal was sie da kaufen außer dass es neu teuer und von apple ist.

  5. Die angeblich rare und fast ausverkaufte iPhone 6, werden bereits nur auf Ebay tausendfach angeboten…
    http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_mPrRngCbx=1&_udlo=100&_udhi&_sop=2&_nkw=iphone6&_dcat=9355&rt=nc&_pppn=r1

    Ein Teil davon dürften „arme Schlucker“ sein, die mit teuren Vertrag, iPhone auf Raten kauften, und diesen trotz Eigentumsvorgehalt des kreditgebenden Provider verscherbeln, nur um schnell ein etwas Geld zu kommen.
    Die Raten versuchen die jetzt 24 Monate lang abzustottern, und ein gewisser Prozentsatz davon endet in Schuldenfallen und Privatinsolvenz.

    Wie naiv und … müssen die sein, die an das Märchen von angeblich raren, fast ausverkauften iPhone glauben???

      1. Das wirst du auch nie begreifen. Das sind Leute, die damit Geld verdienen wollen. Sieht man doch schon am Preis. Und der Weiterverkauf schließt einen vorhergehenden Ausverkauf nicht aus. Solltest du mal darüber nachdenken, falls es so weit reicht. Oder musst du da auch wieder jemanden fragen, der es für dich verifiziert? :-()

        1. Neue / orginalverpackte iPhone 6 sind jederzeit zu kaufen.
          Und das ist FAKT.
          (Ggf. kosten die bei Weiterverkäufern ca. 10 % meher)

        2. Und wo ist da jetzt das Problem? Was der Käufer danach damit macht, ist doch völlig irrelevant. Hier geht es um Verkaufszahlen! Und auch die, die weiterverkauft werden, wurden ja erst mal gekauft. Logisch, oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising