Corning Fibrance macht aus alltäglichen Gegenständen TRON-Requisiten [Video]

Fibrance

Wen interessiert noch Gorilla Glass, wenn Cornings andere Erfindung irgendwann auf den Markt kommt? Denn wenn ein Gerät mit Fibrance umwickelt ist und wie ein Requisit aus dem TRON-Universum leuchtet, fällt ein zersprungenes Display auch nicht weiter ins Auge.

Corning zufolge sind die Fibrance Glasfaserkabel beweglich genug, um in Kopfhörer oder beispielsweise Jacken integriert zu werden. Da sie zudem äußert schmal sind, sollen sie nur sichtbar sein, wenn sie leuchten. Aus einem Outfit im Business-Stil könnte damit auf Knopfdruck ein Partyoutfit werden – wenn man eine batteriebetriebene Lichtquelle bei sich trägt.

Da diese Lichtquelle für die flexible Leuchtfarbe der Kabel sorgt, schweben Corning mit Fibrance besonders Anwendungen vor, mit denen Geräte „intelligenter“ werden und so beispielsweise Bluetooth-Kopfhörer durch das Kabel anzeigen können, ob sie aktiviert oder verbunden sind, beziehungsweise ob gerade Musik gespielt wird.

Tags :Quellen:CorningUbergizmoVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising