Dieses Smartphone-Mikroskop aus dem 3D-Drucker kostet nur 1 Euro

mp4oam7rjolv8z9j2b7x

Wir alle kennen Mikroskope für das Smartphone. Aber meist taugen sie nichts oder sind wahnsinnig teuer. Dieses kleine Ding aber kommt aus dem 3D-Drucker - und kostet nur einen Euro.

Es hat den Anschein, als gäbe es ein Mooresches Gesetz speziell für Smartphone-Mikroskope. Vor ein paar Jahren bekam man für 30 Euro noch ein Mikroskop, das um das 350-fache vergrößern konnte. Dann kam ein Gerät für 10 Euro, das einen Laserpointer benutzte. Jetzt haben Forscher ein Mikroskop entwickelt, das eine 1-Euro-Linse und ein Gehäuse aus dem 3D-Drucker verwendet – und um den Faktor 1000 vergrößern kann.

Wie so oft, haben sich die Entwickler, nachdem das kleine Mikroskop fertig war, Gedanken darüber gemacht, wer es eigentlich brauchen könnte. Ihre Antwort: Ersthelfer auf der Suche nach potentiell gefährlichen Materialien. Schade, dass es dafür noch keine App gibt…

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:GizmagVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising