Klippa: Bergziegen dienten für das Design dieser Beinprothese für Bergsteiger als Inspiration

Beinprothese

Bergziegen können selbst die steilsten Terrains ohne einen Fehltritt durchqueren. Es ist darum eigentlich nur logisch, eine Beinprothese für Bergsteiger nach dem Vorbild des wahren Meisters der Berge zu designen.

Da traditionelle Prothesen eher für flaches Terrain entwickelt sind, wollte Kai Lin sich ans Design einer Bergsteigerversion machen. Auf der Suche nach einem Konzept fiel ihm auf, dass Ziegen besonders dank ihrer schmalen Hufe – die beinahe wie Saugnäpfe funktionieren – über so viel Balance am Berg verfügen.

Lin stattete darum die Klippa-Prothesen mit sehr kleinen Trittflächen aus, die einem Bergsteiger auch bei schmalen Fugen sicheren Halt ermöglichen. Der aktuelle Prototyp entstand bei einem Schulprojekt und soll jetzt am Berg getestet werden.

Bild: Kai Lin

Tags :Quellen:Kai LindesignboomVia:gizmodo.com
  1. dank ihrer schmalen Hufe – die beinahe wie Saugnäpfe funktionieren [sic]
    So einen Mist habe ich schon lange nicht mehr hier gelesen…
    Der Rand außen ist verhornt damit genug Festigkeit auch auf schmalen Trittstufen gegeben ist. Das innere der Hufe ist weich und erinnert an Gummi das eine besonders gute Haftreibung zwischen den Hufen und dem Stein erzeugt. Da ist nix mit Saugnapf auf einem Felsen! Alleine der Hausverstand sollte das sagen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising