Fever Smart: Das Fieberthermometer mit Netzanschluss

20140916201834-DSC_4911

Mit Fever Smart lässt sich die Körpertemperatur von Kindern und Erwachsenen fortlaufend messen. Das Thermometer ist in diesem Fall ein Pflaster mit Bluetooth-Sender, das mit einer Messstation verbunden ist, die WLAN besitzt und online abgefragt werden kann.

Eltern erhalten mit dem Fever Smart die Möglichkeit, über ihr Smartphone die Gesundheit ihres Kindes zu überwachen, ohne dass sie vor Ort sein müssen. Die Alarmfunktion informiert sofort, sollte die Temperatur im kritischen Bereich sein.

Smart Fever wird mit einem Pflaster unter den Achseln angebracht und soll das Kind nicht in seinen Bewegungsabläufen stören. Das Pflaster ist über Bluetooth mit einer Messeinheit verbunden, welche die Daten per W-Lan weiter leitet.

So können die Informationen über die Cloud jederzeit und von überall abgerufen werden. Theoretisch ist es auch möglich, die Messdaten per Bluetooth direkt ans Smartphone zu senden, hier ist die Reichweite allerdings stark eingeschränkt.

Ein Vorteil der fortlaufenden Messung ist, dass Temperaturausschläge nicht übersehen werden. Außerdem lassen sich die gesammelten Daten dem behandelnden Arzt übermitteln.

Die Fever Smart Prototypen sind bereits getestet und die Testphase für die App ist nach Angaben der Entwickler fast abgeschlossen. Bisher ist Smart Fever lediglich für iOS erhältlich, das Team arbeitet derzeit an einer Version für Android.
20140909223059-Screen_2-01
Das Funding-Ziel von 40.000 US-Dollar ist bereits erreicht, die Kampagne kann noch bis 22. Oktober unterstützt werden. Hier gibt es weitere Informationen

Ein Thermometersystem kostet rund 110 US-Dollar plus Versand. Die Auslieferung soll Anfang 2015 erfolgen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising