Test: Kodak Moments HD – Rette deine Bilder aus der digitalen Versenkung [Video]

kodak aufmacher

Täglich schießen wir Milliarden von Fotos. Doch nur die wenigsten werden dann tatsächlich auch ausgedruckt. Die meisten vereinsamen in digitalen Abstellkammern oder gehen mit der Zeit ganz verloren. Dem will Kodak entgegenwirken und zeigt mit der iPad-App Kodak Moments HD eine Lösung, um ganze Fotoalben zu erstellen und sofort ausdrucken zu lassen. Wir verraten dir in unserem Test und im Video, ob sich der Download lohnt.

KODAK MOMENTS HD

Bild 1 von 12

KODAK MOMENTS HD - Die App

Mit der App Kodak Moments HD können Fotoalben, Postkarten, Collagen und vergrößerte Bilder erstellt und um die Ecke an Kodak Kiosk Automaten ausgedruckt werden. Der Vorteil: Die Kodak Kiosk Automaten sollen praktisch an jeder Ecke stehen und die fertigen Produkte könne man noch am selben Tag dort abholen.

Klingt ziemlich vielversprechend. Ich möchte das genauer wissen und probiere die App Kodak Moments HD aus. Der Download und die Installation der kostenlosen App funktioniert – wie man es von dem meisten Apps gewohnt ist – kinderleicht. Allerdings zeigt sich hier schon eine erste Einschränkung: Wer kein iPad sein Eigen nennt, wird auch die App Kodak Moments HD nicht im entsprechenden App-Store finden.

Fotobuch ab 12 Euro

Direkt nach dem Öffnen der App muss man sich entscheiden, welches Fotoprodukt erstellt werden soll. Ich wähle ein Fotobuch. Wenn schon, denn schon. Die Preise variieren je nach Format zwischen 11,99 Euro und 19,99 Euro. Für 19,99 Euro erhält man DIN A4 Büchlein mit 6 Seiten die beidseitig bedruckt werden. Jede zusätzliche Seite kostet etwas extra.

Jetzt habe ich die Wahl aus fünf Bilderquellen. Klar sind hier die intern gespeicherten, also direkt mit den iPad gemachten Fotos dabei. Außerdem Facebook, Flickr, Instagram und Dropbox. Schade, dass hier meine persönliche Fotodatenbank Google+ nicht dabei ist. Egal, auf Flickr ist auch einiges.

Selbsterklärendes Erstellen

Nachdem ich mich für einige Bilder, die dann auch ins Fotobuch sollen, entschieden habe, geht’s ans eingemachte. Ich gebe zu, mir fehlt die Vergleichsmöglichkeit mit anderen Fotobuch-Editoren wie zum Beispiel CEWE Fotowelt, Pixum, dixxie und Co.

Ich kann nur sagen, die Erstellung ging leicht von der Hand. Ich brauchte beim ersten Mal etwa 45 Minuten für den gesamten Prozess von Bilderwählen bis zur Auftragsbestätigung eines 12-seitigen Fotobuchs. Beim nächsten Mal würde das deutlich schneller gehen.

Apropos schneller: Die App ist hier und da auf meinem iPad 3 (iOS7) ziemlich langsam. Vielleicht gibt es das Problem auf dem iPad Air nicht mehr. Auch stürzte mir die App in 90 Minuten zweimal ab. Daten gingen dabei zum Glück nicht verloren.

Wie das Erstellen eines Fotobuchs in Kodak Moments HD genau funktioniert, sehr ihr in unserem ausführlichen Testvideo zur App:

Der Bestellprozess geht schnell von der Hand. Persönliche Daten eingeben, Kodak Kiosk in der Nähe finden (bei mir wurden 25 verschiedene DM Drogeriemarkt Filialen mit Kodak Kiosk in der Nähe angezeigt) und Auftrag bestätigen. Nette Überraschung: Mir wurde von der App vorab angezeigt, dass das Fotobuch 19,99 Euro kosten solle. Tatsächlich kostete es dann 15,99 Euro.

Direkt nach der Bestellung kam eine Bestätigungsmail, der Auftrag wurde an die von mir gewünschte Filiale weitergeleitet. Nur 6 Minuten später die Mail, dass das fertige Fotobuch zur Abholung bereit liegt. Nochmal 10 Minuten später halte ich das Fotobuch in der Hand. Ob das immer so schnell geht? Keine Ahnung, bei mir ging es superschnell!

Fazit

Mir hat das Erstellen des Fotobuchs richtig Spaß gemacht und ich werde Kodak Moments HD wieder nutzen. Im Erstellungsprozess würde ich mir hier und da etwas mehr kreative Freiheit wünschen. Dafür funktioniert alles reibungslos, das Fotobuch ist schnell fertig.

Besonders das sofortige Abholen empfinde ich als dickes Plus, auch wenn viele sicherlich eine Lieferung per Post bevorzugen. Der Preis für das fertige Fotobuch ist angemessen.

Ich kann Kodak Moments HD besonders denjenigen empfehlen, die mit ihrem iPad zum Beispiel im Urlaub Fotos machen. So können noch im Urlaub Fotobücher erstellt und zu Hause sofort abgeholt werden. Auch sonst kann ich Kodak Moments HD jedem empfehlen, der seine Bilder aus der digitalen Versenkung heben will.

plusSofort abholen!

plusFairer preis

plusEinfaches Erstellen von Fotobüchern

minusKönnte flotter sein

minusBeschränkte Bildimporte

Wie gesagt, ich habe wenig Erfahrung mit derartigen Apps. Schreibt mir doch in die Kommentare, welche Foto-Apps ihr gerne benutzt, ich würde mir gerne weitere anschauen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising