WEDG: Eine sichere Alternative zum Cloudcomputing

20140914091719-WEDG-Front-Studio-PSD

Der Schutz von privaten Daten wird immer wichtiger, nicht erst seitdem mehrere Nacktfotos von Prominenten gestohlen und im Netz verbreitet worden sind. Dem sicheren Verwahren von Daten hat sich auch WEDG verschrieben, ein Cloudserver, der Daten sicher aufbewahren will.

WEDG ist ein privater Server, der die meisten Funktionen eines Clouddienstes bietet, ohne dass man seine persönlichen Daten dafür einem anonymen Unternehmen überlassen und monatlich dafür zahlen müsste. WEDG hat eine Festplatte mit 512 Bit Verschlüsselung, da er sich aber mit dem Internet verbinden lässt, kann er wie GoogleDrive oder Dropbox genutzt werden.

Momentan ist WEDG ein Crowdfunding-Projekt bei Indiegogo. Für umgerechnet rund 190 Euro erhält man WEDG mit 1 TB Speicherplatz – kein schlechter Deal. Wer sich jetzt noch seine Nackfotos stehlen lässt, ist selber schuld!

Tags :Quellen:IndiegogoVia:gizmodo.com
  1. Aber wenn die interne Festplatte mal ne Macke hat sind auch alle Daten weg. Heißt: Alles doppelt sichern nicht vergessen. Ding is aber schon was. Nur dass jetzt die App mitmachen müssten und da eine Schnittstelle anbieten könnten.

  2. müsste schon ein raid sein und dazu müsste man ihn außer haus irgendwo platzieren können bei einem hausbrand wären sonst auch die daten weg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising