Diese clevere Verpackung für durchsichtiges Klebeband scheint immer leer zu sein

Klebeband

Wenn man ein Geschenk in schickes Papier verpackt, braucht man möglichst unsichtbares Klebeband. Und will ein Klebebandhersteller die außergewöhnlichen Fähigkeiten seines Produkts bewerben, gibt es wohl keine bessere Aktion als dieses Verpackungsdesign der Hamburger Werbeagentur Kolle Rebbe.

Die Box scheint auf den ersten Blick leer zu sein, tatsächlich verstecken sich im Inneren aber fünf Kleberollen hinter einem schräg gelegten Spiegel.

Der Trick ist zwar schon so alt wie Klebeband selbst, findet hier aber eine perfekte Anwendung und brachte Kolle Rebbe so auch den 2014er CLIO Award für besonders kreative Werbung.

Klebeband1Klebeband2

Tags :Quellen:AdeeveeTaxiVia:gizmodo.com
  1. …irgendwie muss man ja überflüssigen Verpackungsmüll produzieren. Uns geht es immer noch viel zu gut, wenn wir und Gedanken über die Verpackung von Klebeband machen.

    1. Sehe ich nicht so. Es sollte uns so gut gehen, dass wir uns fast nur noch Gedanken um Klebeband machen können und nicht mehr um korrupte Politiker, gleichgeschaltete Medien mit verängstigten Schreiberlingen (als Journalisten möchte ich sie nicht bezeichnen), die Entwicklung hin zu totalitären Überwachungsstaaten, Tiere als Dinge vorm Gesetz, Hähnchenmast, Schleppnetzfang und Verdummung nach Lehrplan. Wenn all diese Dinge und noch ein paar Kleinigkeiten behoben sind, lehn ich mich zurück und denke mir eine noch schrägere Verpackung für Klebeband aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising