Diese Burger schmecken nach Menschenfleisch.

walkin dead burger

Im Oktober startet die fünfte Staffel von The Walking Dead. In London wird’s ein bisschen zelebriert, und zwar vom Gaumen: Ende September soll ein Imbiss Burger ausgeben, die nach Menschenfleisch schmecken. Keine Bange, sie bestehen nicht aus Menschenfleisch, sie schmecken nur so – wahrscheinlich zumindest.

Chefkoch James Tomlinson und die Essenserfinderin Miss Cakehead haben den Menschenfleisch-Burger kreiert. Das Patty besteht aus Schweinefleisch, Kalb, Hähnchenleber und tierischem Knochenmark. Die Kombination entstand aus der Lektüre verschiedener Kannibalenbeschreibungen, darunter auch jene des amerikanischen Schriftstellers, Journalisten und Globetrotter William Seabrook, der den Geschmack von Menschenfleisch als „wie gutes Kalbfleisch, nicht zu jung, aber auch noch kein Rindfleisch“ beschrieb.

Die Burger gibt’s am 30. September im Stadtteil East London. Wo genau, das wird erst kurz vorher auf Twitter (#terminustavern) bekanntgegeben.

Na dann: Guten Appetit und viel Spaß mit der fünften Staffel von The Walking Dead (beginnt in den USA am Montag, den 13. Oktober).

Tags :Quellen:TelegraphVia:Gizmodo.com
  1. Und Erfahrungen von Jack the Ripper haben die nicht in die kulinarische Kreation einbezogen?

    Und wie könnten die Kunden,
    die angepriesenen Eigenschaften überprüfen?

    Vielleich als Referenz, eine Keule aus der Pathologie organiesieren?

  2. Ich mein, ich lieb Walking Dead, aber das?
    Ehrlich?
    Einhornburger, Koboldburger, Ogerburger….
    Niemand, sollte, wissen wie das Schmeckt, aber ich seh da den PR “Gag” irgendwie nicht oO
    (Ja, Untote sollen Menschen freßen, dass ich klar, aber als Konsument frage ich mich, warum ich dann den Burger essen sollte, da ich nicht Untot bin ^^)

  3. fahr mal bahn, also bei 80% der menschen bin ich mir nicht sicher ob sie mit offenen augen schlafen, in starre gefallen sind oder gar Tod… Also alleine, dass es ein Gespräch wie dieses hier in Klein und irgendwo bestimmt auch in Groß gibt reicht schon als PR. Auch schlechte PR ist PR :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising