Nexus 6 – Alle Details zum Riesen-Androiden

nexus 6

Die erfahrungsgemäß gut informierten Jungs von Android Police wissen es mal wieder als erstes: Das Nexus 6 ist ein Riese! Ganze 5,9 Zoll soll das Display messen - damit ist das Nexus 6 größer als das Samsung Galaxy Note 4. Außerdem verraten sie, dass das Nexus 6 von Motorola gefertigt wird und einen starken 3.200 mAh Akku beherbergt. Damit bestätigen sie einige frühere Gerüchte.

Das Gerät soll über einen Aluminiumrahmen wie das neue Moto X verfügen, eine rückseitige 13-Megapixel-Kamera und eine 2-MP-Frontkamera. Das Display sei mit QHD-Auflösung sowie einer Pixeldichte von 496 ppi zu erwarten. Bestätigt soll außerdem sein, dass das Nexus 6 zu Motorolas “Turbo Charger” kompatibel ist, der extrem schnelles Laden verspricht. Für Moto X (2014) gibt der Hersteller an, dass schon eine 15-minütige Ladung für acht Stunden Nutzung reicht.

Nicht zuletzt beeindruckt die genannte Akkuleistung von 3.200 mAh. Googles Nexus-Smartphone reiht sich damit unter den Smartphones mit hoher Akkukapazität ein wie Ascend Mate 7 (4.000 mAh), LG G3 (3.000 mAh), Apple iPhone 6 Plus (2.913 mAh) sowie Samsung Galaxy S5 (2.800 mAh).

Nexus 6 – Das Moto X auf Steroide

Android Police nutzte die Informationen für ein Mock-Up. Das Nexus 6 soll demnach ein aufgepumpte Version des Moto X sein. Die Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite sind jedoch nun etwas unauffälliger und die seitlichen Bedienelemente rutschten auf Grund des gewachsenen Displays etwas nach unten.

Auf dem Homescreen fallen überarbeitete Symbole für die Apps sowie ein eigener Ordner für Googles Drive-Anwendungen auf. Ein überraschendes neues Symbol neben dem Dialer könnte für die Messaging-App stehen und Hangouts als eine Option anbieten. Laut Android Police steht jetzt auch fest, dass das Smartphone mit Android 5.0 kommt, das bislang meist als Android L bezeichnet wurde.

Android L auf dem Nexus 5

Bild 1 von 63

Android L auf dem Nexus 5
Zu Beginn musste Android L natürlich eingerichtet werden. [Via ZDNet.de]
Tags :Quellen:Android PoliceVia:Mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de
  1. Also ich find das Teil jetzt schon super geil und will endlich auf den „Kaufen“-Button klicken. Habe vor Jahren das erste Note gehabt und es nur wegen der Samsung Software abgegeben. Seitdem bei allen Nexen dabei. Ich habe gehofft, dass Google irgendwann mal den Schritt zum großen Display wagt und bin daher begeistert. Die Specs sprechen auch für sich. Das Design des Moto X finde ich persönlich super und hoffe, glaub aber nicht dran, dass es mehr als nur eine schwarze Version des Nexus 6 geben wird.

        1. Leider werde ich nicht von Google ist Motorola oder so bezahlt.

          Zusammen hängende Sätze mit Punkt und Komma klingen in der heutigen Internetseite vielleicht PR erzogen…

          Ich hatte das Samsung Galaxy Note der ersten Generation und war begeistert von der Größe. Leider hat Samsung da die Software vermurkst und ich wollte pures Android mit fixen Updates, daher bin ich zu dem Nexen gewechselt.

          Ich finde ja auch, dass es mal ein Gerät für eine vermeintlich kleine Gruppe von Usern sein darf. Das Nexus 5 ist vielen gut genug, gibt also keinen Grund für viele zu meckern.

  2. @gizmodo…
    könnt ihr mal aufhören in jedem „Bericht“ den gizmodo@youtube unten anzuhängen.
    Der Kerl im Pulli sieht ja aus wie ein NPD Mitglied. Gruselig…..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising