Radmo: Der Handyhalter fürs Auto, der mitwächst

screenshot_11

Wo habt ihr im Auto eurer Handy? Ernstgemeinte Frage, denn nicht überall finden die immer größer werdenden Smartphones Platz. Mit Radmo wurde ein Halter entwickelt, der auch Mini-Tablets sicher halten kann, ohne dass euch die Sicht nach draußen verdeckt wird.

Autofahren war früher einfacher: Da hatte man sein Gepäck im Kofferraum, den Beifahrer neben sich und die Karte auf dessen Schoß. Heute ist immer das künstliche Hirn dabei: Smartphone, Tablet, Navigationsgerät – wer Glück hat, besitzt alles in einem Device.

Doch wohin damit? Handschuhfach und Mittelkonsole scheiden aus, schließlich braucht man den kleinen Navigator und Kommunikator. Herkömmliche Halter werden meist an der Windschutzscheibe befestigt, einige Modelle auch auf dem Armaturenbrett. Das Problem: Sie sind direkt im Blickfeld, schränken dieses ein und lenken ab.

Daher sind vor allem Vorrichtungen an der Windschutzscheibe auch nicht überall erlaubt – etwa in der Mehrzahl der Bundesstaaten der USA. Radmo ist die Alternative: Der Device-Halter der neuen Generation lässt sich bequem am CD-Player anbringen und ist für Smartphones – inklusive iPhone 6 –, Mini-Tablets und Navigationsgeräte geeignet.

Mit Radmo ist das Device leicht einseh- und bedienbar – gleichzeitig wird das das Blickfeld nicht blockiert und der Fahrer ist nicht abgelenkt. Weiterer Vorteil: Das Gerät lässt sich während der Fahrt gleich aufladen, besonders bei längeren Touren ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Bei Indiegogo lässt sich das Projekt jetzt unterstützen – und Radmo bereits ab 20 US-Dollar vorbestellen, die noch günstigeren Early-Bird-Angebote sind schon ausverkauft. Die Kampagne läuft noch bis 31. Oktober, das Funding-Ziel von 10.000 US-Dollar ist bereits bei weitem übertroffen. Mehr zu Radmo findet sich hier.

Tags :
  1. Da lobe ich mir doch die Produkte von Brodit. Ist zwar nicht so flexibel wie das im Video, dafür aber modular aufgebaut. Man benötigt einen Basis-Halter und den Rest kann man sich ans Auto/Handy/Smartphone angepasst, dazu kaufen. Und das schöne ist, es muss auch hier nicht geschraubt oder geklebt werden. Es wird einfach in das vorhandene Interior geklemmt/gefixt. Ist vielleicht nicht die günstigste Lösung, aber sicherlich mit die sinnvollste Investition die man in Sachen Handyhalterung machen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising