Pod: Der vielseitige Haustier-Wiederfinder

image

Haustiere brauchen Bewegung: Ob Hund oder Katze – aktive Tiere sind in aller Regel gesünder. Nur was, wenn der Bewegungsdrang zu groß wird, der Liebling etwa nicht mehr den Weg nach Hause findet? Hardware hilft.

Dem Australier Sebastian Langton hat eine Lösung entwickelt, die verhindert, dass das vierbeinige Familienmitglied abhanden kommt. Herausgekommen ist Pod: ein Tracker, der bequem ins Halsband integriert wird und sich per GPS-Signal jederzeit problemlos orten lässt. Pod ist wasserfest, besonders leicht und stört den Träger nicht.

Per App auf dem Smartphone von Frauchen oder Herrchen lässt sich stets herausfinden, wo der agile Schützling gerade steckt. Pod ermöglicht es auch, einen Bereich festzulegen, indem sich Hund oder Katze ungestört austoben kann, etwa die nähere oder weitere Nachbarschaft. Verlässt das Tier diesen Bereich, wird der Besitzer alarmiert.
image
Aber Pod kann noch mehr: Es erlaubt außerdem, die Aktivität des Haustiers zu überwachen: Bewegt es sich viel oder liegt es nur faul in der Ecke herum? Jagt es de ganzen Tag hektisch durch die Wohnung oder gönnt es sich zwischendurch auch einmal eine Pause? All das lässt sich via Pod herausfinden – wichtige Informationen, wenn man sichergehen will, dass das Tier gesund und vital ist und bleibt.

Auf Indiegogo sucht das Pod-Team noch bis 28. Oktober Unterstützer für die Produktion des vielseitigen Geräts. Das Funding-Ziel von 50.000 US-Dollar ist bereits erreicht, Tierliebhaber können das Projekt jedoch weiterhin unterstützen und sich beispielsweise ein Pod zum Frühbucherpreis von 159 Dollar sichern. Weitere Informationen zu Pod gibt es hier.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising