Bei den Aufnahmen für dieses Dronenvideo eines ausbrechenden Vulkans schmolz eine GoPro [Video]

Barbardunga

Auch wenn die Berichterstattung über Barbardunga etwas abgeklungen ist, strömt aus dem isländischen Vulkan weiterhin Lava. Dieses Video – gefilmt mit einer DJI Phantom 2 Drone und einer GoPro Hero 3 - liefert tolle Nahaufnahmen vom Vulkan.

Für die Aufnahmen näherten sich Eric Cheng von DJI und der isländische Fotograf Ragnar Th. Sigurdsson am 20. September der Caldera bis auf einen Kilometer Entfernung. Von dort ließen die beiden den Quadrocopter in Richtung Vulkan fliegen und bekamen die Bilder durch eine kabellose Übertragung geliefert.

Als beim letzten Flug direkt über den Hauptkrater das Videosignal plötzlich verschwand, aktivierte Cheng den Failsafe-Modus des Quadrocopters, durch den dieser selbständig zum Besitzer zurückkehrt.

Der Quadrocopter konnte zwar noch zurückfliegen, die Kamera war aber (wie im unteren der beiden Videos bei der 2-Minuten-Marke im Video zu sehen) durch die Hitze ziemlich lädiert. Da die Speicherkarte das Ganze unbeschadet überstand, gibt es die Bilder des Fluges unten im Video.

Tags :Quellen:WiredDJIEric ChengVia:gizmodo.com
  1. Stimmt, hatte das falsche Video eingebunden. Jetzt ist das von Steke entdeckte, richtige Video mit im Artikel!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising