Mit winzigen Nadeln besetzte Kapseln als Alternative zur Spritze? [Video]

Spritze

Eine mit winzigen Nadeln bestückte Kapsel soll durch den Körper wandern und im Darm Medikamente injizieren? Auch wenn dieses Konzept bei vielen Gänsehaut hervorrufen mag, sehen Forscher von MIT und Massachusetts General Hospital ihre Entwicklung als schmerzfreie Alternative zur Verabreichung von Medikamenten.

In einem im Journal of Pharmaceutical Sciences veröffentlichten Artikel beschreibt das Forscherteam den zwei Zentimeter langen und mit 5 Millimeter langen Nadeln besetzten Prototyp ihrer Acryl-Kapsel. Dieser Prototyp wurde bereits getestet, indem Schweinen Insulin verabreicht wurde, ohne sie zu verletzen.

Damit die Kapsel ihre Medikamente erst am geplanten Ort ausgibt, sind die Nadeln von einer pH-responsiven Hülle umschlossen. Diese löst sich erst auf, wenn sie den Magen passiert hat und im Darm angekommen ist. Statt Nadeln aus Stahl zu nutzen, ist momentan außerdem die Entwicklung von Nadeln auf Zuckerbasis in Planung. Diese könnten sich nach dem Einsatz ebenso auflösen.

Neben Insulin könnten mit den Kapseln beispielsweise auch Antikörper verabreicht werden. Diese Proteine werden aktuell mit der Spritze verabreicht und gelangen über die Blutbahn ins Verdauungssystem.

Tags :Quellen:MITVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising