Nvidia GeForce GTX 980M und 970M vorgestellt

Maxwell_GM204_DIE_3D_V17_Final

Nvidia bringt Gaming-Notebooks mit den GeForce GTX 980M und GTX 970M auf ein neues Level. Die heute vorgestellte Grafikkarten sind irre schnell und nehmen sich endlich eines der großen Probleme von Gaming-Notebooks an: dem Akkubetrieb. Außerdem zeigen wir euch hier eine Liste an ersten Notebooks mit den neuen mobilen Grafikeinheiten.

Nvidia GeForce GTX 980M 970M

Bild 1 von 23

ScreenShot1

Nivida will mit den auf Maxwell basierenden GeForce GTX 980M und GTX 970M Grafikeinheiten Gaming-Notebooks näher an die Performance von Desktops heran bringen. Das Interesse der User ist angeblich hoch. Denn der Absatz an Gaming-Notebooks soll sich in den letzten drei Jahren verfünffacht haben. Und das, obwohl Gaming-Notebooks ihren Desktop-Brüdern in Sachen Performance immer noch etwas hinterherhinken.

Im Jahr 2010 lieferte ein Gaming-Notebook etwa 40 Prozent der Performance eines Desktop-Rechners – im Jahr 2012 waren es immerhin schon 60 Prozent. Mit den GTX 980M und GTX 970M will Nvidia diese Lücke weiter schließen. Nun soll es ein Notebook auf 75 bis 80 Prozent der Leistung ihrer großen Desktop-GPUs bringen.

Dazu gesellen sich noch einige nützliche Features. Dynamic Super Resolution berechnet 3D-Umgebungen in sehr hoher Auflösung und passt sie dann der tatsächlichen Auflösung des Notebook-Displays an. Das soll vor allem der Kantendarstellung zu Gute kommen. MFAA (Multi-Frame Sampled AA) ist ein neuer Ansatz um das klassische Anti Aliasing um etwa 30 Prozent zu beschleunigen.

ScreenShot13

Richtig toll könnte VXGI (Voxel Global Illumination) werden. Bisher war es besonders schwierig, Lichtverhältnisse in Games korrekt darzustellen. So konnte man zwar eine Lichtquelle bestimmen. Allerdings war es schwierig Lichtreflexionen an Gegenständen und ihre Auswirkungen auf die Umgebung zu simulieren. Das soll nun der Vergangenheit angehören. Die extrem realistischen Lichtreflexionen sollen in der UE4-Engine und vielen weiteren großen Grafik-Engines zum Einsatz kommen.

Nvidia hat sich eines der großen Probleme eines jeden Gaming-Notebooks angenommen: dem Spielen im Akkubetrieb. Wenn ein Notebook am Netzstecker hängt, stehen ihm 230 Watt zur Verfügung. Eine durchschnittliche Notebook-Batterie liefert jedoch nur 100 Watt. Hier kommt Nvidias Batteryboost ins Spiel. Damit ist es nun nicht nur möglich AAA-Title in 1080p Ultra zu spielen, der Akku hält mit den GFX 980M oder GFX 970M auch noch 30 bis 55 Prozent länger durch.

Hier eine Liste, welcher Hersteller Notebooks mit den GeForce GTX 980M und GTX970M anbietet:

liste notebooks

Die genauen Spezifikationen der Geforce GTX 980M und GTX 970M findest du hier:

specs

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising