Future Home: Das selbstlaufende Smart Home

20140902023932-devices-orig-2

Der Begriff Smart Home ist in aller Munde, die Umsetzung jedoch hinkt in vielen Fällen der Wunschvorstellung hinterher. Das will das Projekt Future Home ändern.

Future Home will das Smart Home besonders einfach machen: Erik Stokkeland entwickelte ein eigenes und neues System für Smart Homes, da ihm bisherige Lösungen als veraltet, unflexibel und zu teuer erschienen.

Die Hauptanwendungsgebiete sind Licht, Temperatur, Rollos, Sicherheit, Stromverbrauch-Check sowie Geräte wie Kaffee- oder Waschmaschine. Alle Produkte der verschiedenen Packages funktionieren drahtlos via Funktechnik und die einzelnen Bestandteile generieren ihre eigene Energie über Kinetik oder Solarzellen.

Als einzelne Produkte sind das Herzstück „Smart Hub“, Anschlussstecker für Steckdosen, Bewegungsmelder, Temperatursensoren, Magnetkontakte, Temperatursensoren, Aktuatoren und Schalter verfügbar.

Gesteuert werden kann das Ganze von vielen verschiedenen Geräten wie Smartphone, PC, Tablet, Smartwatch oder sogar Google Glasses. In den letzten 18 Monaten wurde intensiv an ausgewählten Test-Häusern und -Wohnungen gearbeitet und das Future Home marktreif gemacht. Die Kampagne endet am 3. November und hat in den ersten Tagen bereits fast ein Viertel des Ziels von 200.000 US-Dollar erreicht. Alle weiteren Infos zu Future Home sind hier zu finden.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising