eBooks: Größere Tolino-Allianz gegen Amazon-Monopol

ebook-reader-shutterstock

Der Buchgroßhändler Libri (ebook.de) schließt sich der Tolino-Allianz an. Bislang zählte diese die Buchhändler Thalia, Weltbild, Hugendubel und Club Bertelsmann sowie die Deutsche Telekom. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft werden die Partner im November den eReader Tolino Vision 2 sowie das Tablet Tolino Tab 8" in den Handel bringen.

Libri beliefert den Buchhandel mit gedruckten Büchern aber auch mit eBooks. Mehr als 1.000 Buchhandlungen bilden mittlerweile das derzeit größte Partnernetzwerk aus Onlineshops, die ihre Shop-Technologie von Libri beziehen. In all diesen Märkten soll zukünftig auch die komplette Tolino-Produktfamilie verfügbar sein.

So findet der Leser auf seinem gekauften Tolino auch automatisch den eBook-Shop derjenigen Buchhandlung, bei der er seinen eReader auch gekauft hat. Für Libri-Partnerbuchhandlungen soll sich diese Art der Kundenbindung insofern lohnen, da sie online genauso wie offline funktioniert: Die Tolino-Station im Ladengeschäft bietet dem Leser das ganze Tolino-Sortiment zum Anfassen und Ausprobieren und die Buchhändler vor Ort haben die Möglichkeit, ihren Kunden Service und Beratung zu Geräten und Büchern sowohl über die Webauftritte als auch über die dann insgesamt rund 1.560 Läden vor Ort anzubieten.

Auch Nachwuchs bei der Tolino-Produktfamilie

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt die Tolino-Allianz außerdem auch zwei neue Tolino-Geräte in den Handel. Der Tolino Vision 2 löst dabei die erste Vision-Generation ab. Er ist wasserfest und bringt die sogenannte “tap2flip”-Funktion mit. Sie ermöglicht das Umblättern beim Halten des Readers mit nur einer Hand, indem man mit der Fingerspitze nur auf die Rückseite des Gerätes tippt. Die Wasserfestigkeit reicht Herstellerangabe zufolge soweit, dass der Tolino Vision 2 zum Beispiel Lesen im Regen oder ein versehentliches Eintauchen in die Badewanne verzeiht. Die “alten” Features, wie die integrierte Beleuchtung, das Schnellblättern, die Silbentrennung, und eine Zahlensperre sind nach wie vor an Bord.

Der Tolino Vision 2 wiegt 174 Gramm und ist 163 mal 114 mal 8,1 Millimeter groß. Der 6-Zoll-Reader kommt mit E-Ink-Carta-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixel und wird von einer 1-GHz-CPU angetrieben, der 512 MByte RAM zu Seite stehen. Von dem internen 4 GByte großen Speicher sind 2 GByte verfügbar. Zudem stehen 25 GByte Cloud-Speicher bereit. Die Verbindung erfolgt per WLAN über den schnellen n-Stardard. Nutzer können kostenlos auf die 40.000 Hotspots der Deutschen Telekom in Deutschland zugreifen. Mit einer Akkuladung soll der Vision 2 sieben Wochen durchhalten. Zu den unterstützen Formaten zählen ePub mit und ohne DRM, PDF mit und ohne DRM und TXT.

Das Gerät ist voraussichtlich ab November 2014 für 149 Euro bei den genannten Buchhändlern erhältlich, lässt sich aber ab sofort bei den Händern bis 2. November zum Vorzugspreis von 129 Euro vorbestellen. Der E-Book-Reader Tolino Shine bleibt weiterhin für 89 Euro im Verkauf und soll zeitnah ein kostenfreies Software-Update erhalten.

Mit dem Tolino Tab 8″ kommt zudem ein zum Lesen optimiertes 8-Zoll-Android-Tablet mit Multitouch-Display. Das Full-HD-Display löst 1.920 x 1.200 Pixel auf und bringt es auf eine Pixeldichte von 283 ppi. Das Tablet wiegt 308 Gramm und misst 215,3 mal 124,6 mal 7,9 Millimeter. Ein spezieller Lesemodus soll die Akkulaufzeit automatisch verlängern. Der Akku soll bis zu 12 Stunden durchhalten. Der Antrieb erfolgt über eine Intel-Atom-CPU Z3735 mit einer Taktung bis zu 1,83 GHz. Der interne Speicher mit einer Kapazität von 16 GByte kann über microSD-Karten um 32 GByte erweitert werden. Auch beim Tab 8″ stehen 25 GByte Cloud-Speicher für eBooks zur Verfügung.

Eine integrierte 2-Megapixel-Frontkamera, WLAN nach dem n-Standard, Intel Wireless Display (Intel WiDi), Bluetooth 4.0 runden die Ausstattung des Tolino Tab 8″ ab. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 KitKat zum Einsatz. Der Tolino Tab 8″ unterstützt die Formate ePub 2, ePub 3, PDF mit und ohne DRM. Das Gerät ist voraussichtlich ab November 2014 bei Thalia, Weltbild und Hugendubel für 199 Euro erhältlich.

Ebenfalls im November wird übrigens auch Amazon, das kürzlich seine eBook-Flatrate startete, einen neuen eBook-Reader auf den Markt bringen. Wir haben den Kindle Voyage bereits genauer besehen. Tolino, Amazons größter Konkurrent auf dem deutschen eBook-Markt, könnte nicht zuletzt dank des Zusammenschlusses mit Libri trotzdem an Einfluss und Marktanteilen hinzugewinnen.

Tags :Quellen:Ebook.deBild: ShutterstockVia:Mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising