Diese Mini-Konsole kann man problemlos überallhin schmuggeln

TinyScreen

Wie überzeugt man Investoren vom Nutzen eines Daumennagelgroßen OLED-Bildschirm, der für den Einsatz mit der TinyDuino-Plattform konzipiert wurde? Die Macher des TinyScreen entschieden sich dafür, die kleinste Spielkonsole der Welt zu entwickeln.

Die Mittel für die Produktion von TinyScreen werden aktuell bei Kickstarter zusammengetragen, das Finanzierungsziel von 12.000 Euro wurde aber schon lange erreicht. Der 1-Zoll-Bildschirm stammt von den Machern des TinyDuino und verfügt über eine Auflösung von 96 x 64 Pixel.

Besitzt man bereits die TinyDuino-Hardware, kann man den kleinen Bildschirm mit einem Beitrag von 20 Euro vorbestellen, die Auslieferung ist für Januar 2015 geplant. Wer die Miniaturkonsole nachbauen möchte, kann sich für einen Beitrag von 60 Euro das Video Game Kit mit allen hierfür nötigen Einzelteilen sichern.

Tags :Quellen:KickstarterBoing BoingVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising