Die Federung in diesen Druckbleistiften soll das Brechen der Mine verhindern [Video]

Druckbleistift

Dieses Bleistift-Konzept mag wie Overengineering wirken, es ist aber nicht zu leugnen, dass die dünnen Minen von Druckbleistiften leicht brechen. Sollte die Entwicklung von Zebra Co. tatsächlich funktionieren, würde damit einer der wohl negativsten Aspekte der Nutzung mechanischer Bleistifte beseitigt werden.

Im Inneren der DelGuard Druckbleistifte befinden sich zwei Federn. Eine Feder dient als Stoßdämpfer und hält die Mine so weit wie möglich im Inneren des Bleistifts, die andere sorgt dafür, dass sich die dünne Metallhülse immer mit der von ihr umschlossenen Mine bewegt.

Die Mine soll hierdurch das fünffache an Druck aushalten und bei normaler Nutzung nicht mehr brechen. Die Stifte werden ab 2015 in Japan in sechs verschiedenen Farben erhältlich sein, der Preis pro Stift soll bei 3.30 Euro liegen.

Tags :Quellen:Zebra Co.Nikkei TechnologyVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising