Fahrdienst Blacklane bekommt Hilfe aus Japan

image

Blacklane, ein Konkurrent von Uber, hat sich frisches Geld für seine Expansion geholt. Ein japanisches Unternehmen sorgte für die Geldspritze. Nach wie vor wird Carsten Maschmeyer größter Einzeleigentümer bleiben.

Das deutsche Limousinenportal Blacklane, der Berliner Rivale des amerikanischen Start-ups Uber, erhält bei seiner globalen Expansion Hilfe aus Japan. Der Personalvermittler und Internetdienst-Investor Recruit hat sich mit einem Minderheitsanteil an Blacklane beteiligt. Dies erfuhr das Handelsblatt aus informierten Kreisen in Tokio. Der genaue Anteil der Japaner ist nicht bekannt. Nach Handelsblatt-Informationen aber bewertet er Blacklane insgesamt mit 140 Millionen Euro. Eine Sprecherin der Limousinenvermittlung wollte sich dazu auf Anfrage nicht äußern.

Größter Eigner wird dem Vernehmen nach AWD-Gründer Carsten Maschmeyer bleiben, der Ende 2012 mit zunächst elf Prozent Anteil eingestiegen war und künftig über seine Investitionsgesellschaft Alstin 22 Prozent der Anteile halten wird.

Frank Steuer und Jens Wohltorf hatten Blacklane im September 2011 nach dem Vorbild von Uber als Limousinendienst-Vermittler gegründet. Ihre Internetfirma leitet Online-Bestellungen an lokale Chauffeur-Unternehmen weiter, die ihre Leerkapazitäten füllen wollen. Das von Berlin aus geführte Start-up bietet seine Dienste inzwischen in 49 Ländern und knapp 150 Städten an – darunter in New York, Kapstadt, Hongkong oder Palma de Mallorca.

Tags :
  1. Blackline fährt weltweit S-Klasse Limousinen mit Chauffeur praktisch zu Taxipreisen + ca. 5 %.
    Bald werden Taxipreise wegen Mindestlohn um bis zu 30 % angehoben. Dann wird es sogar günstiger als Taxi.
    Der Fahrkomfort sowie die Umgangsformen der Chauffeure bei Blackline,
    sind mit Abstand viele Klassen gehobener als Taxi Autos und fast gesamten Taxi- Personal.
    Testet es mal das „schweben“ in 5 BMW, Audi A8, oder Mercedes S-Klasse…
    http://www.blacklane.com/de

    PS: Kleiner Nachteil ist, das bedingt durch die niedrigere Fahrzeugdichte, die Anfahrten etwas länger dauern können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising